Neuer Alfa Spider

Anzeige

Italiener mit japanischen Vorzügen – 2015 soll der neue Alfa Spider vom Band laufen – mit dem Hinterradantrieb des Mazda MX5. 

Alfa Romeo und Mazda haben angekündigt, ihre Roadster künftig gemeinsam zu entwickeln. Von dieser Zusammenarbeit werden beide Autobauer gleichermaßen profitieren: Der neu aufgelegte Alfa Spider bekommt den Hinterradantrieb des künftigen Mazda MX5, der 2014 auf den Markt kommt. Mazda seinerseits will mit der
Zusammenarbeit seine Produktion besser auslasten. Das berichtet AUTO BILD in der am Freitag erscheinenden Ausgabe (Heft 22).

Ziel der Zusammenarbeit ist laut Auskunft beider Unternehmen: “Die Entwicklung zweier klar differenzierter, optisch eigen¬ständiger und markenspezifisch leichtgewichtiger Roadster.” Alfa wie Mazda bauen jeweils eigene Motoren ein, produzieren aber auf dem gleichen Band im Mazda-Werk Hiroshima. (autobild)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.