sealander wohnwagen_1

Schatz, ich fahr mal ne Runde mit dem Wohnwagen übern See

nein, hier geht kein Wohnwagen unter. Zu Wasser und zu Lande einsetzbar: der Sealander Wohnwagen. Allerdings muss man schon 19.900 Euro übrig haben, um in den Genuss des Amphibienfahrzeugs zu kommen. Fotos: dmd/Sealander

„Was leisten wir uns? Einen Wohnwagen? Oder doch lieber ein Boot?“ Der Sealander macht diese Frage überflüssig. Denn: Er ist der erste Wohnwagen mit Amphibien-Charakter, sprich, ein schwimmender Caravan. Letztes Jahr feierte er als Prototyp seine Premiere. Jetzt steht er zum Verkauf. Allerdings ist das Amphibienwohnvergnügen nicht ganz günstig. Mit Preisen ab 17.000 Euro konkurriert das kleine Multitalent mit klassischen Caravans der gehobenen Liga.

Der nun 3,89 Meter lange Anhänger ist auch auf dem Wasser mobil. In diesem Fall wird er von einem 5 PS-Elektromotor angetrieben. Der zugehörige Akku wird während des Transports vom Zugfahrzeug geladen.
Der Sealander bietet zwei Schlafplätze und wiegt lediglich 380 Kilogramm ohne Beladung. Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 750 Kilogramm kann er auch von kleinen Pkw problemlos gezogen werden. Zu Wasser gelassen wird er einfach am Ufer. Zusätzliche Hilfsmittel sind dazu nicht nötig. Dieses Reisemobil-Wohnmobil sollte man besser nicht als Boot verwenden. Hat ja auch schon ne Doppelfunktion als Garage!

Bin mal gespannt, wie oft bei der Polizei wegen des Sealander Wohnwagen die Notrufe eingehen: “Hilfe, hier treibt ein Wohnwagen auf dem Wasser!!”

Ein Kommentar

  1. Eine schöne Sache besonders für Angler. Leider ein total unangemessener Preis.
    Die Ausstattung für ein Angelwochenende brauchte ja nicht üppig sein und bei Preisen
    zwischen 7000-10000Euro würde wohl manche Bestellung mehr eingehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.