grillc

Motodinos Motorradtouren Thüringen, Teil 1

Anzeige

Eine Frau muss tun, was eine Frau tun muss…

Getreu dem Motto: “Drohe nichts an, was du nicht auch durchsetzt, haben Motorradkumpel Dirk, meinereiner und unsere besseren Hälften meinen Schwiegerelten in Thüringen, “völlig überraschend” einen 2-Tagesbesuch abgestattet. Im Gepäck, bzw. auf dem Hänger: eine BMW BMW K 1200 GT und meine Triumph Tiger 1050…

Abends angekommen, war zunächst einmal Essen angesagt. Original Thüringer natürlich. Aus dem Wassereimer frisch auf den Handmade-V2A-Stahlgrill. Und NUR mit Holzkohle befeuert natürlich. “Weil nur “Idio…” eine Thüringer Bratwurst auf etwas anderem grillen!”, so der Schwiegerpapa.

Unglaublich für diesen Sommer, aber heute, am Donnerstag sollte es schön werden, so der MDR-Wetterfrosch. 330km standen auf dem Tourenplan und erste Station, zugleich im nördlichsten Teil unserer Motorradtour gelegen, waren die Dornburger Schlösser.

Über nette kleine Sträßchen, aus denen (danke unseres Verkehrsministers) hin und wieder Gras und bunte Blumen wachsen und auf denen 30 Vmax ist, ging es dann nach Weimar. Genauer gesagt, in die Innenstadt. Dort stand Kunst & Kultur auf dem Programm. Genauer gesagt, italienische Handwerkskunst. Noch genauer: die italienische Eismanufaktur zog uns für 1 Stunde in ihren Bann und auf die ausgestellten Stühle eines Stadtcafes. Schließlich muß man Erlebtes (und Gegessenes) auch mal sacken lassen.

Schon wieder auf der Rückfahrt dieses Tagesausflugs lag die Hohenwarte Talsperre. Ein absolutes Highlight.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.