BMW ActiveE

Jetzt bewerben für BMW ActiveE Testeinsatz in Leipzig

Anzeige

BMW Group, TU Chemnitz und Stadtwerke Leipzig führen eine Nutzerstudie mit Langstrecken-Pendlern im Raum Leipzig durch. Interessierte Privatpersonen können sich über die Seite www.bmw.de/active-e für die Teilnahme am Forschungsprojekt bewerben. Dort sind auch alle Informationen rund um den BMW ActiveE sowie das Projekt zu finden.

Gemeinsam mit den Partnern der Technischen Universität Chemnitz und der Stadtwerke Leipzig untersucht die BMW Group in einem Forschungsprojekt die Frage, wie sich ein elektrisch betriebenes Fahrzeug im täglichen Einsatz im Grenzbereich der Reichweite bewährt. Es werden daher Nutzer gesucht, die täglich ca. 40 bis max. 100 Kilometer einfachen Arbeitsweg zurücklegen, oder anderweitig mindestens 90 Kilometer pro Tag fahren. Der zweite Forschungsschwerpunkt liegt auf der Anwendung verschiedener Rekuperationsstrategien während der Fahrt. Bei der Rekuperation wird der Elektromotor zum Generator: Sobald der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt, wird aus der Bewegungsenergie des Fahrzeugs elektrischer Strom erzeugt und zurück in die Batterien gespeist. Die Nutzer haben über einen Schalter im Fahrzeug die Möglichkeit, die Stärke der Rekuperation zu beeinflussen. Damit lässt sich die Rekuperationsdynamik der jeweiligen Fahrsituation anpassen.

„Im kommenden Jahr dreht sich bei uns alles um Elektromobilität“, sagt Dr. Julian Weber, Leiter Innovationsprojekte Elektromobilität bei der BMW Group. „Ende 2013 wird der BMW i3 als erstes rein elektrisches Serienfahrzeug der BMW Group eingeführt. Der BMW ActiveE trägt bereits heute Antrieb, Batteriespeicher und Steuerelektronik in sich, die in sehr ähnlicher Form auch im BMW i3 eingesetzt werden – Erkenntnisse aus Nutzerstudien helfen uns, diese Komponenten weiter zu verbessern und den Nutzeransprüchen noch besser gerecht zu werden“, so Weber weiter. (Foto: BMW)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.