Audi S3 Sportback_2013_1

Vorstellung des neuen Audi S3 Sportback

Anzeige

Was mir zuerst auffiel – mein “alter” 2.0 TFSI Motor im SEAT EXEO bringt 200PS, der neue 2.0 TFSI Motor im Audi S3 Sportback leistet 221 kW (300 PS) und verbraucht laut Audi dabei nur 6,9 Liter pro 100 km. Kein Wunder. Der Vierzylinder im S3 Sportback wurde von Grund auf neu entwickelt. Mit seinem Vorgänger hat er nur noch den Hubraum von 1.984 cm3 gemeinsam.

Im Zusammenspiel mit der optionalen Sechsgang-S tronic dauert der Sprint von 0 auf 100 km/h nur 5,0 Sekunden, mit dem manuellen Sechsganggetriebe fünf Zehntel länger. Bei 250 km/h ist dann Schluß. Die Launch Control bringt die Kraft des Motors mit definiertem Reifenschlupf auf die Straße. Auf 100 km begnügt sich der 2.0 TFSI im Mittel mit 6,9 Liter Kraftstoff pro 100 km (Wert für S tronic, mit Schaltgetriebe 7,0 Liter pro 100 km), gegenüber dem Vorgängermodell spart der S3 Sportback 1,5 Liter pro 100 km.

Die unteren Gänge beider Getriebe sind sportlich eng gestaffelt, die lange Übersetzung des sechsten Gangs reduziert den Verbrauch. Zur Steuerung des Doppelkupplungsgetriebes gibt es auf Wunsch Wippen am Lenkrad, neben der manuellen Ebene stehen die automatischen Modi D und S bereit.

Die Lamellenkupplung des quattro Allrad wurde neu entwickelt, die Vorderachse ist gegenüber dem Vorgängermodell um 52 Millimeter nach vorne verlagert. Der 2.0 TFSI ist über fünf Kilogramm leichter als das bisherige Aggregat und ist um 12 Grad nach hinten geneigt eingebaut.

Neben dem S-Sportfahrwerk, das die Karosserie um 25 Millimeter tiefer legt, und den aufwändigen Radaufhängungen tragen die Achslastverteilung (Vorder- zu Hinterachse: 59 zu 41 Prozent) und die neue Progressivlenkung zusätzlich zum sportlichen Handling bei.

Der neue Audi S3 Sportback steht auf Rädern im Format 7,5 J x 18. Die Reifen haben die Dimension 225/40; durch ihren niedrigen Rollwiderstand senken sie den Kraftstoffverbrauch. Die schwarz lackierten Sättel der großen Bremsen – vorn mit 340 Millimeter Durchmesser – tragen S-Schriftzüge. Optional können diese auch rot lackiert werden. Die elektromechanische Parkbremse wirkt an der Hinterachse und die Elektronische Stabilisierungskontrolle ESC präsentiert sich in einer neuen Evolutionsstufe.

Anzeige

Im neuen S3 Sportback ist das Fahrdynamiksystem Audi drive select Serie. Es bindet die Kennlinien des elektronischen Gaspedals, die Schaltpunkte der optionalen S tronic und die Unterstützung der Progressivlenkung ein. Der Fahrer legt per Tastendruck fest, ob diese Systeme im Modus comfort, auto, dynamic oder efficiency arbeiten sollen, ab der Ausstattung mit MMI Radio gibt es darüber hinaus noch die Betriebsart individual. Die optionale Dämpferregelung Audi magnetic ride, die die Dämpfkräfte situationsgerecht variiert, wird ebenfalls durch Audi drive select geregelt.

Der Fünftürer wiegt leer 1.445 Kilogramm – 70 Kilogramm weniger als das Vorgängermodell.

Alternativ zu den serienmäßigen Xenon plus-Scheinwerfern gibt es von Audi Voll-LED-Scheinwerfer. In den Heckleuchten ist LED-Technik verbaut. Der in Wagenfarbe lackierte S3 Dachkantenspoiler verlängert das Dach optisch.

Zum Serienumfang gehört das farbige Fahrerinformationssystem mit Pausenempfehlung, der Bordmonitor fährt elektrisch aus (Serie ab MMI Radio) und begrüßt den Fahrer beim Einschalten der Zündung mit einem S-Logo auf dem Bildschirm. Farbige Kontrastnähte setzen Akzente im sonst schwarzen Interieur des neuen Audi S3 Sportback. Alternativ steht die zweifarbige Audi design selection in Schwarz/Korsorot zur Wahl. Die serienmäßigen Sportsitze lassen sich mit drei Bezugsvarianten bestellen, optional gibt es die S-Sportsitze mit integrierten Kopfstützen und Schultereinsätzen in Rautensteppung.

Auf Wunsch gibt Audi dem neuen S3 Sportback alle Fahrerassistenzsysteme mit, die in der Modellreihe erhältlich sind, darunter die adaptive cruise control, die das Tempo am Vordermann ausrichtet und selbsttätig bremst beziehungsweise beschleunigt. Das neue Topmodell ist ab September 2013 im Handel, sein Grundpreis in Deutschland beträgt 39.800 Euro. (we/kw) (Fotos: AUDI)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.