Mercedes CLS63_Tuning_Carlsson1

Mercedes mit der Haptik eines feinen Lederhandschuhs – im Innenraum. Carlsson CK63 RSR rennt 340

Anzeige

Der auf Basis des Mercedes-Benz CLS63 (C218) entwickelte Carlsson CK63 RSR feiert auf dem 83. Internationalen Auto-Salon Genf  Weltpremiere. Die Luxus-Limo hat einen V8-Biturbo mit 700 PS, der es auf 1.000 Newtonmetern Drehmoment bringt.

Die neueste Leistungsstufe von Carlsson zeigt das Potential der Ingenieursabteilung auf Gut Wiesenhof. Nach einer Feinabstimmung durch die Carlsson-Ingenieure im saarländischen Merzig wuchtet der Achtzylinder des CK63 RSR eine  Leistung von 700 PS (515kW) bei 5.700/min (Literleistung 128,2PS/L) und ein begrenztes Drehmoment in Höhe von 1.000 Nm, welches zwischen 2.000 – 4.500/min anliegt, auf die Kurbelwelle. Um diese Mehrleistung unter höchster Belastung dauerhaft und in vollem Umfang nutzen zu können, wurden in dem Fahrzeug ein größerer Öl-, sowie zusätzliche Wasser- und Ladeluftkühler verbaut. Diese bilden die Basis für den erneuten Leistungszuwachs und egalisieren die zusätzliche thermische Belastung.

Das Getriebe erhält eine zusätzliche Getriebeölkühlung, welche abhängig von der thermischen Belastung automatisch zuschaltet. Der in allen Bereichen optimierte Motor in Kombination mit dem kompletten technischen Umbau ermöglicht es, den Carlsson CK63 RSR innerhalb von 3,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 zu beschleunigen (0-200 11,6 Sekunden). Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 340 km/h.

Im Innenraum: Das verwendete Leder ist fasspigmentiert und bietet die Haptik eines feinen Lederhandschuhs

Eine speziell entwickelte zweiflutige Edelstahl-Komplettauspuffanlage mit Downpipes, staudrucksenkenden Metall-Katalysatoren sowie Vor- und Nachschalldämpfern unterstützt die Leistungsentfaltung und ist zudem mit einer Klappensteuerung ausgestattet. Das System ist elektronisch per Knopfdruck vom Cockpit aus steuerbar und sorgt je nach Klappenstand entweder für eine Reduzierung des gemessenen Klangs auf ein Niveau unterhalb der Serienwerte oder für den Carlsson-typisch kernigen und tiefsonoren Sound in jedem Drehzahlbereich.

Das Fahrwerk des Carlsson CK63 RSR wurde vollumfänglich erneuert und durch ein in Zug- und Druckstufen einstellbares Carlsson Gewindefahrwerk ersetzt. Die komplett mechanische Variante ermöglicht eine individuelle Anpassung an die Bedürfnisse des Fahrers. Einteilige  Carlsson-Räder des Typs 1/10 erhältlich in 19“ oder 20“ unterstreichen optisch das Gesamtbild und ermöglichen den notwendigen Kraftschluss in jeder Fahrsituation.  Die Bremsleistung wird von den Carlsson Ingenieuren an die Fahrleistungen mittels eines Carlsson Brake Upgrade Kits angepasst.

An der Vorderachse werden um 25 Millimeter größere, zweiteilige, wärmebehandelte High-Performance-Bremsscheiben mit 405 Millimetern  Durchmesser und 36 Millimetern Stärke verbaut. Zusammen mit Hochleistungsbremsbelägen und Stahlflex-Bremsleitungen verfügt die Carlsson-Bremse auch unter höchster Beanspruchung über einen klaren Druckpunkt und Verzögerungswerte von bis zu 13,3 m/s².  Eine in der Frontschürze integrierte Kühlluftzufuhr  gewährt maximale Kühlung selbst bei höchster Beanspruchung auf der Rennstrecke, und vermindert somit maximal ein Nachlassen der Bremsleistung durch Überhitzung.
(Fotos: Carlsson/Tuningpresse)

Anzeige

Mehr Carlsson-Limo-Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.