Silberpfeile Hans Hermann

Hans Herrmann feiert 85. Geburtstag. Who the f… is HH?

Anzeige

Großer Preis von Frankreich in Reims, 4. Juli 1954: Im Mercedes-Benz W 196 R Stromlinienwagen der spätere Sieger Juan Manuel Fangio (Startnummer 18), daneben Karl Kling (Startnummer 20), dahinter Hans Herrmann (Startnummer 22).

Und? Lieschen Müller hat heute in Frankfurt eine Bockwurst gegessen und Opa Helmut hat nächste Woche goldene Hochzeit! Wen interessiert’s? Dachte ich auch erst. Dann habe ich mich mal schlau gemacht, wer dieser “Hans Hermann”” eigentlich ist, der heute, am 23. Februar 2013 seinen 85. Geburtstag feiert: er war einer der legendären Mercedes-Benz Silberpfeil-Werksfahrer. Für die Älteren Leser: die Silberpfeile stammen aus einer Zeit, als Mercedes noch Rennen gewann und nicht nur hinterher fuhr.

Hans Hermann:
Schon zur Premiere der neuen Silberpfeile beim Großen Preis von Frankreich im Jahr 1954 in Reims fährt Herrmann mit 2:32,9 Minuten die schnellste Rundenzeit – das entspricht einem Durchschnittstempo von 195,463 km/h. Er erringt in der laufenden Saison zwei Podiumsplatzierungen bei Grand-Prix-Rennen beim Großen Preis der Schweiz 1954 und beim Avusrennen 1954, wo er jeweils auf den 3. Platz kommt. Bei einem Trainingsunfall in Monaco wird Herrmann im Jahr 1955 schwer verletzt und kann in dieser Saison nicht mehr starten.

Nach dem Ende seines Mercedes-Benz Engagements bei Grand-Prix-Rennen bleibt „Hans im Glück“, wie er von Freunden genannt wird, der Marke eng verbunden. Unter anderem nimmt er 1961 mit einem Mercedes-Benz 220 SE (W 111) am Großen Straßenpreis von Argentinien teil, wo er auf dem 2. Platz ins Ziel kommt und damit zusammen mit dem Sieger Walter Schock, ebenfalls auf 220 SE, den Doppelsieg komplett macht.

Seine größten Erfolge erzielt Herrmann bei Sportwagen-Langstreckenrennen. Dazu gehören insbesondere seine Gesamtsiege bei der Targa Florio (1960), den 24 Stunden von Daytona (1968) und den 24 Stunden von Le Mans (1970). Für die achtmalige Teilnahme an der Targa Florio ist Hans Herrmann im Oktober 2012 von der Stadt Collesano geehrt worden. Ehrensache: Zum Festakt fuhr der ehemalige Werkspilot in einem Mercedes-Benz 300 SLR vor. (Fotos: Mercedes)

Autodino zieht bewundernd den Hut und sagt: “Herzlichen Glückwunsch, Hans!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.