Renault ZOE 2013_1

Elektroauto Renault Zoe schafft 210 Kilometer und Akkuladung in 30 Minuten

Anzeige

Renault öffnet die Bühne für ein komplett neues Elektro-Auto. Für einen Preis von 20.600 Euro schicken sie den Renault Zoe auf den Markt. Der Kleinwagen misst 4,09 Meter Länge und ist komplett für für den Einsatz des E-Antriebs entwickelt. Der E-Motor kommt auf 65 kW/88 PS Leistung und ein Drehmoment von 220 Nm.

Das soll eine Geschwindigkeit von bis zu 135 km/h ermöglichen. Die maximale Reichweite pro Akku-Füllung gibt der Hersteller mit 210 Kilometern an. Eine Schnellladung dauert 30 Minuten (per Schnellladung an einer 400-Volt-Drehstrom (AC)-Station).

Weltpremiere im Auto­mobilbereich ist die Innenraumklimatisierung nach dem Prinzip einer 2-Kreis-Wärmepumpe. Da ein Großteil der Energie zum Heizen und Kühlen nicht mehr aus der Batterie, sondern aus der Umgebungsluft bezogen wird, benötigt das System deutlich weniger elektrische Energie. Um Energie zu sparen, verfügt das Klimatisierungssystem außer­dem über die Vorschaltfunktion. Solange das Fahrzeug an der Lade­station angeschlossen ist, wird für das Kühlen oder Heizen des Innen­raums ausschließlich Strom aus dem Netz genutzt. Angenehmer Neben­effekt: Bereits beim Einsteigen herrschen angenehme Temperaturen.

Zum Range OptimiZEr zählt darüber hinaus ein Bremssystem mit effizienterer Rückgewinnung von Bewegungsenergie (Rekupe­ration). Nicht nur beim Gaswegnehmen wird die Bewegungs­energie der Räder durch den Elektromotor in elektrische Energie umgewandelt, um die Batterie zu laden, sondern auch beim aktiven Tritt aufs Bremspedal. Das System verteilt in diesem Fall den Verzögerungsbefehl situationsgerecht zwischen Rad- und Motor­bremse, um die Wirkung der Motorbremse zum Nachladen der Batterie maximal zu nutzen.

Auch optisch geht der Zoe eigene Wege. Der Stromer wirkt mit seinem riesigen Glasdach, den hellen Farben, den schlanken Sitzen mit den integrierten Kopfstützen und den fast schwebenden Bedienelementen leichter und geräumiger als ein Clio.

Zum Kaufpreis von knapp über 20.000 Euro kommt noch die Akku-Miete von 79 Euro pro Monat hinzu. Trotzdem zählt der Zoe zu den preisgünstigsten E-Autos, lediglich der zweisitzige Smart Fortwo Electric Drive ist mit 18.910 Euro plus Batteriemiete noch etwas niedriger eingepreist. (we/dmd)(Fotos: Renault)

Hier noch Bilder von der Studie des Renault ZOE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.