Peugeot 207 S2000 Rallye Auto

Kult: RALLYE MILLE MIGLIA

Anzeige

Der Italiener Alessandro Perico hat auf einem Peugeot 207 S2000 von PA Racing  die ausschließlich auf Asphalt ausgetragene Rallye Mille Miglia gewonnen. Es war Pericos erster Gesamtsieg in der italienischen Meisterschaftswertung seit seinem Erfolg bei der legendären Rallye Sanremo 2005. Nun kann er einen weiteren klangvollen Namen seiner Sammlung gewonnener Rallyes hinzufügen.

„Es fühlt sich fantastisch an,“ sagte Perico. „Wir wussten schon am Start, dass wir die Chance hatten, eine exzellente Rallye zu fahren, vielleicht sogar zu gewinnen. Aber wir verloren nie den Blick für die Realität, schließlich nahmen hier sehr viele starke Fahrer und Autos teil. Wir haben unsere Aufgabe optimal gelöst und gezeigt, dass wir in diesem Jahr große Ziele anstreben.“

Der Pirelli-Pilot führt jetzt mit fünf Punkten Vorsprung zum Italiener Umberto Scandola (Skoda) in der Wertung zur italienischen Rallyemeisterschaft. Scandola gewann fünf Etappen und wurde zweiter in der Gesamtwertung der Mille Miglia. Stefano Albertine fiel nach einem vielversprechenden Start und dem ersten Platz bei zwei Spezialetappen mit seinem Pirelli bereiften Peugeot aus.

Paolo Andreucci holte sich mit seinem Peugeot das sechste Mal den Gesamtsieg, ein Rekord der italienischen Rennserie für ein Auto in dieser Kategorie. Andrea Nucita sicherte sich den ersten Platz der R3T Citroen Trophy. Andrea Crugnola holte sich den Sieg der R2 Junior Wertung in einem Renault Twingo.

Die Fahrer nutzten unterschiedliche Reifen von Pirelli. Dazu gehörte der neue RX5C, der für mittlere Temperaturen und einen trockenen, rauen Asphalt entwickelt wurde. Dieser Reifen ist insbesondere bei längeren Etappen sehr effektiv, wie es Perico mit exzellenten Ergebnissen unter Beweis stellte. Außerdem setzten die Piloten den neuen RX7A ein, eine mittelharte Mischung für trockene und feuchte Bedingungen.

Die nächste Runde der italienischen Rallyemeisterschaft wird auf Schotter gefahren. Die Rallye
Adriativo findet vom 17. bis zum 18. Mai statt. (Foto: Pirelli)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.