Zeit für die Aldi-Lidl Suchmaschine – Google will nun auch KFz-Versicherungen verkaufen

Anzeige

UPDATE: Tschüss Vergleichsportale falls folgende Meldung stimmt: “Auch die Preise für Strom, Gas, Mobilfunk, Reisen und Mietwagen sollen die Verbraucher bei Google künftig vergleichen können.internet world business link

Der Suchmaschinengigant Google bekommt den Hals nicht voll! Laut Bild Online (10.Juni 2013), plant Google einem Bericht der “Süddeutschen Zeitung” nach, ein Preisvergleich-Portal für deutsche Autoversicherungen ab September. Es heißt:
“Google sei über seine Nutzer sehr gut informiert und könne diesen bessere Angebote machen als bestehende Portale”.
Das mit dem besser über User “informiert” sein, glaube ich gerne. Nur dass sich Google immer mehr Geschäftsfelder im Internet krallt, halte ich für mehr als bedenklich.

Denn hier wird Marktmacht wieder einmal aufs Gröbste ausgenutzt. Wenn ich eine Vergleichsportal-Seite hätte, würde ich mir schon einmal einen neuen Job suchen. Die Hotel-Portale zittern ja schon, denn diese Sparte will sich die Krake Google ja auch krallen. Und warum sollte es bei Preisvergleich-Portalen für Kfz-Versicherungen und Hotels bleiben??? Da geht doch mehr, oder Google?! Na ja, schön langsam, dann fällt das nicht so auf und nur wenige regen sich auf. Wie bei den Preissteigerungen und Lädensterben im “echten” Leben.

Und wo wir schon beim “echten” Leben sind. Welche Läden gibt es denn noch neben Aldi, Lidl, Rewe und den großen Ketten? Ein Schelm wer Böses dabei denkt und dies mit dem Internet vergleicht. Aber im echten Leben machen die sich wenigstens noch untereinander Konkurrenz. Und im Netz? War da noch was, außer Google? Wird Zeit für die “Aldi-Lidl Suchmaschine”.

Und Eines steht fest: Autodino bekommen DIE nicht. Auch nicht für 100.-€! 😉

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.