Mercedes SLS AMG Cockpit

INDEN Design präsentiert Mercedes-Benz SLS AMG Roadster "Borrasca"

Anzeige
Mercedes SLS AMG Inden Tuning
Mercedes SLS AMG Inden Tuning. Foto: Inden Design

Beim Mercedes SLS AMG hat – wie der Zusatz im Namen schon sagt – die Mercedes Hausmarke AMG schon für das Tuning gesorgt. Mehr geht aber immer, dachten sich wohl auch die Leute bei INDEN Design, legten Hand an den Roadster umd gaben ihm den Beinamen “Borrasca”, was auf spanisch so viel heißt wie “Sturm oder Gewitter”.

Joachim Inden entschied sich beim Tuning für eine Vielzahl kleiner, aber dafür sehr effektiver Veränderungen an der edlen Außenhülle des SLS AMG Roadsters. Für eine optimierte Aerodynamik, sprich mehr Anpressdruck an der Front, verbaute INDEN Design hier neben einer individuellen Frontspoilerlippe komplett aus Kohlefasergewebe und einer neuen Motorhaube auch eine neue Stoßstange. Die seitliche Silhouette des SLS „Borrasca“ besticht nicht nur durch neue Kotflügel mit Einsätzen aus Kohlefaser sowie schwarzen Finnen, sondern auch durch komplett neue Seitenschweller mit hinterem Lüftungsschacht. Auch im Heck setzt Joachim Inden bei der neuen Heckschürze inkl. Diffusor exklusives Kohlefaser ein. Die Verarbeitung der Abgase erfolgt über eine Edelstahl-Sportabgasanlage mit Klappensteuerung, wobei die Endrohre original AMG sind.

Die auf 635 PS gesteigerte Power des Mercedes-Benz SLS AMG Roadsters wird über einen Satz klassischer Leichtmetallfelgen mit zehn gewölbten Doppelspeichen in die Asphaltoberfläche gepresst. Im Format 10,5×21 Zoll für vorne und 11,5×21 Zoll für hinten füllt der Radsatz in Kombination mit einer dezenten Tieferlegung von ca. 15 mm die Radhäuser des SLS bestens aus. Als passende Bereifung montierte INDEN Design Continental-Pneus in den Formaten 265/30R21 sowie 295/25R21.

Nun denn. Möge der “Borrasca” Mercedes SLS AMG die Herzen der Frischluftfans (mit flexibler Geldbörse) im Sturm erobern. (Fotos: Inden Design/xmedia)

5 Kommentare

    1. Gitti. Ich habe zwar keinen SLS AMG, aber elektrische Fensterheber in meinem SEAT EXEO. Und wenn wir alle Lüftungsdüsen auf dich drehen, denkst du auch, du würdest im Cabrio sitzen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.