Porsche 911 Tuning

Design und Motor Tuning Porsche 911 – Porsche 997 Turbo

Porsche 911 Tuning
Porsche 911 Tuning/Folierung. Foto: Miranda

Zum 911er Tuning von 9ff, die sich hier am Motor vergriffen haben und zum geilen Design von Cam Shaft, die für die Folierung zuständig waren, komme ich gleich. Doch zunächst möchte ich Eure Aufmerksamkeit auf den Spruch am Heckfenster dieses 911er lenken:

Kids in the BACK SEAT may cause ACCIDENTS
ACCIDENTS in the BACK SEAT may cause KIDS
So,…. NO BACK SEAT = NO ACCIDENTS

Ist was dran, oder?! Zum Tuning…

Die zweifarbige Retro-Design-Folierung in Hellblau und Orange schlägt mit 2.800,00 € zu Buche. Für Türeinstiege und Sichtkanten kommen nochmals 700,00 € dazu. Sicherlich keine Fehlinvestition, denn kaum etwas wird als hässlicher empfunden, wenn einem bei geöffneten Türen die Originalfarbe des ansonsten komplett folierten Autos entgegenspringt.

Der Porsche 997 Turbo ist übrigens vor der Cam Shaft Folierung durch die bewährten Hände des Dortmunder Tuners 9ff gegangen, mit folgenden Änderungen: Abgasanlage inklusive Sportkats und Fächerkrümmer, größere Ladeluftkühler, Luftfilter, Benzindruckregler sowie natürlich die angepasste Elektronik. Zusätzlich konnten 65 kg Gewicht eingespart werden. Leistungskur – beachtliche Beschleunigungswerte: 0 auf 100 km/h in 3,8 Sekunden, von 100 auf 200 km/h in 6,0 Sekunden und von 100 auf 300 km/h in 20,3 Sekunden.

Anzeige

Der Porsche verfügt über 650 PS (= 478 kW), wobei das Drehmoment auf 800 Nm begrenzt ist, um Schäden zu vermeiden. Auch die Kupplung ist selbstverständlich der Leistung angepasst. Ein Schraubfahrwerk von Bilstein und der Satz OZ-Ultralegera Felgen kommen der Fahrdynamik zugute. Aus dem Interieur sind noch die nachgerüsteten Schalensitze zu erwähnen. Darin sollten ungewünschte ACCIDENTS mit 9-Monatsfolgen nahezu ausgeschlossen sein… (Fotos: miranda)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.