lamborghini Aventador

Lambo in a box II

lamborghini Aventador
Der Lamborghini Aventador fährt im Original 349 Stundenkilometer. Das Modell ist bis ins kleinste Detail perfekt nachgebaut. Foto: djd/Wolfgang Lemke

Jetzt hätte ich am frühen Sonntag morgen mit meinem umnebelten Hirn doch beinahe vergessen, Euch zu sagen, was es mit dem „Lambo in a box“ im Post zuvor, auf sich hat. Der Lamborghini Aventador ist ein Traumauto für alle, die es schnell und sportlich lieben und wer eine flexible Geldbörse hat, hat diesen italienischen Sportwagen mit zwölf Zylindern und 700 PS vielleicht in der Tiefgarage seiner Villa stehen. Wer keine Kohle hat muss leiden. Oder aber zu einem Automodell wie hier greifen. Luxus ist das trotzdem, denn der „Lambo in a box“ ist mit 649.-€ zum Spottpreis gegenüber des leibhaftigen Autos zu haben – dennoch – eher ein Luxusgeschenk.

Dafür bekommt Ihr ein sieben Kilo schweres Supersportwagen-Modell das vollständig aus Metall besteht und bereits fertig lackiert ist. Viele Teile sind beweglich, Türen und Hauben lassen sich öffnen. Außerdem punktet der Sportflitzer mit hochglanzlackierten Felgen, sehr detaillierten Scheinwerfern und perfekt nachempfundenem Motorraum. Sogar Rechts- oder Linkslenkung sind bei dem Premiummodell berücksichtigt. Das Kraftpaket misst 59,5 mal 28,7 mal 14,4 Zentimeter.

Wer es aufgegeben hat auf einen echten Lambo zu sparen oder wer einen hat und sich das Auto-Modell auf den Schreibtisch stellen will – unter www.lemkecollection.de sind die Minilambos ab November 2013 zu haben.

Anzeige

Bei Amazon gibt es übrigens auch günstigere Lamborghini Aventador Modelle. Sind dann halt keine „Luxusgeschenke“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.