Tipps zu Wohnmobil & Co.

Träumt nicht jeder einmal davon, sich mit gepackten Koffern einfach mal hinter’s Steuer zu setzen und loszufahren, ohne Plan und ohne Ziel? Einfach einmal loslassen und spontan sein, kein Hotel buchen und auch nicht auf Zeltplatzsuche gehen? All dies macht ein passendes Wohnmobil möglich – und zwar für jeden. Doch vor dem Kauf eines kleinen oder eher großen Kolosses dieser Art sollte man sich ein paar Fragen stellen, um zu sehen, welches Wohnmobil denn das individuell richtige für die eigenen Zwecke wäre.Wie viele Personen sollen zunächst einmal Platz haben? Und nehme ich ein kleineres Bett in Kauf sowie den Campingkocher, oder möchte ich den puren Luxus, auch für unterwegs?

Viele kennen wahrscheinlich noch die alten Hippie VW Busse, umgebaut mit Matratze und Bierkästen zum Tisch umfunktioniert. Diese heißen Kastenwagen und eignen sich auch heute noch für Singles oder Paare mit wenig Platzanspruch.

Besonders beliebt bei Familien dagegen ist das Alkoven Wohnmobil, es bietet ausreichend Stauraum und Platz für allerlei Gepäck und Spielzeug. Den maximalen Wohnwert jedoch erreicht man eher mit einem fahrbaren Untersatz aus der sogenannten Königsklasse, einem Vollintegrierten.

Wer nicht sofort eine derartige Anschaffung wagt, kann auch zunächst ein Wohnmobil mieten und mit dem Mietwagen dann ein bisschen Freiheitsduft schnuppern, wenn die Spontanität alles in die Hände nimmt und es heißt: „Kinder, packt die Koffer, wir fahren in ‘ner Stunde mal für ein paar Tage weg!“

Doch auch hier muss man sich zunächst über den Zweck des Wagens im Klaren sein, bevor man mietet. Unsere Empfehlung, wenn man nicht allzu viel Ahnung von den verschiedenen Modellen hat, kann man auf verschiedenen Seiten Tipps und Tricks rund um das Thema Wohnmobil einsehen. Dort findet man neben den Profikniffen beim Wohnmobilkauf auch noch etliche Neuheiten, Empfehlungen und Tests sowie außergewöhnliche Luxusmodelle und interessante Improvisationen.

Anzeige

Ist das richtige Wohnmobil gefunden, geht es nur noch an die letzte Checkliste, welche Versicherungen und Verträge beinhaltet, über die man sich bei Unklarheiten ebenfalls sicherheitshalber noch einmal informieren sollte. (Gastbeitrag Larissa Weisbecker)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.