LA_Auto_Show

Los Angeles Auto Show 2013 mit 22 Weltpremieren

Das internationale Publikum wird an den Medientagen der diesjährigen Los Angeles Auto Show (19. bis 21. November) insgesamt 56 Premieren, davon 22 Weltpremieren zu sehen bekommen. Dies gab die Messe heute bekannt. Zu den Weltpremieren gehören vier Modelle von Mercedes-Benz. Diese werden neben den Nordamerika-Premieren des GLA 250 und des S63 vorgestellt Über den bereits für L.A. angekündigten Macan hinaus zeigt Porsche zwei weitere Weltpremieren, darunter den mit Spannung erwarteten Kompakt-SUV.Auch BMW wird mit einer Weltneuheit präsent sein. Nissan zeigt den Nismo Juke RS sowie eine Nismo-Studie. Chevrolet, Ford, Honda, Hyundai, Jaguar, Land Rover, MINI, Subaru und Toyota komplettieren die Riege mit weiteren Weltpremieren.

Darüber hinaus präsentiert die LA Auto Show eine Reihe von Nordamerika-Premieren, darunter von BMW das 4er Coupé, den 4er Hybrid, den i8 und i3 sowie die 5er Limousine und den 5er Gran Turismo. Zudem zeigt die Messe den Cadillac Escalade, den Jaguar C-X17, einen Sportwagen von Nissan sowie drei Fahrzeuge aus dem Hause Volkswagen, darunter der e-Golf, und fünf von Audi.

Mehr als zwei Dutzend umweltfreundliche Fahrzeuge von Acura, BMW, Honda, Hyundai, Mercedes-Benz, Porsche und Volkswagen werden auf der Messe präsentiert. Die Modellpalette reicht von Antrieben mit alternativen Treibstoffen bis hin zu brandneuen Plug-Ins.

In der Luxusklasse sind knapp 20 Fahrzeugpremieren von BMW, Maserati oder Mercedes-Benz ein Zeichen für das wachsende Vertrauen der Käufer in die positive Wirtschaftsentwicklung in den USA.

Anzeige

Die Besucher der Medientage haben außerdem die Möglichkeit, zahlreiche neue Fahrzeugstudien zu begutachten. Darunter finden sich – neben dem Cadillac Elmiraj –12 weitere von Herstellern wie Mercedes-Benz, Volkswagen, Jaguar, Subaru, und Volvo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.