honda renn rasenmäher

Mit dem getunten Aufsitzmäher auf die Rennstrecke

Wer sich mit dem Rasenmäher auf eine Rennstrecke wagt, sollte der Streckenleitung gute Argumente dafür geben können. Hondas getunter Rasen-Aufsitzmäher hat sie. Der frisierte Honda Rasentrecker ist nicht nur extrem laut, sondern auch verdammt schnell, wie Autodino in Wort und Bild bereits hier berichtete. Immerhin schöpft der Aufsitzmäher aus einem 1000ccm Motorradmotor satte 109PS und bläst einem mit 130 Dezibel das Trommelfell weg.

Der Tuning Mäher verfügt über eine 6-Gang Lenkradschaltung, spezielle Dämpfer und eine Scorpion Auspuffanlage.

Der Rennmäher ist zu einem hohen Anteil aus Fiberglas (Gewicht) und zur Sicherheit für den Piloten verfügt der Aufsitzmäher über einen Sportsitz.

Im Gras-Auffangsack sitzt übrigens der Tank, ein spezieller Ölkühler und ein zweiter Kühlerradiator für den getunten Mäher-Motor.

Bei nur 140 Kilogramm Gewicht kommt der Honda Sitzriese auf ein Leistungsgewicht von umgerechnet 532PS/Tonne. Wer das Vieh einmal live erleben und ertauben will, muss sich auf die SEMA Tuning Show nach Las Vegas bemühen.

Anzeige

Dort wird er auf dem Honda Stand zu sehen und zu hören sein. Da der Aufsitz-Race-Mower angeblich auch noch mähen kann, sage ich: “Will haben”. Mit dem Honda Rennmäher erkläre ich mich dann auch bereit, sämtliche Wiesen der Nachbarschaft nieder zu machen zu mähen!(Fotos: Honda/Np)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.