VW-WRC-2014-01_Rallye Monte_KL

Volkswagen und Ogier führen „Monte“ an

Von Vier auf Eins – Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F) haben bei der Rallye Monte Carlo mit einer beherzten Aufholjagd die Führung übernommen. An das Volkswagen Duo im Polo R WRC mit der Startnummer 1 gingen drei der fünf möglichen Prüfungsbestzeiten des zweiten Tages sowie zwei zweite Plätze. Die Titelverteidiger in Fahrer- und Beifahrerwertung verwandelten so einen 47-Sekunden-Rückstand in einen 51-Sekunden-Vorsprung.

Auch am zweiten Tag der legendären „Monte“ bildeten die Witterungs- und Streckenbedingungen das Thema des Tages – starker Regen machte die 178,36 WP-Kilometer zu wahren Rutschpartien. Abschnitte mit viel Grip wechselten sich schlagartig mit solchen mit wenig Haftung ab.

Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) beendeten Tag zwei der „Monte“ auf Position fünf. Die Geschichten auf dem Weg des Volkswagen Duos dorthin könnten leicht Sonderbeilagen füllen. Nachdem sich Latvala/Anttila bereits gestern von der 17. auf die sechste Position vorgekämpft hatten, warf sie am zweiten Tag ein Reifenschaden zwischenzeitlich auf die achte Position zurück.

Das Duo schlug unmittelbar zurück, unter anderem mit der Prüfungsbestzeit auf der abschließenden Prüfung bei Dunkelheit. Beim Mini-Comeback profitierten sie auch vom Pech ihrer Teamkollegen Andreas Mikkelsen/Mikko Markkula (N/FIN) im dritten Polo R WRC.

Anzeige

Das Nachwuchs-Duo rutsche auf einem spiegelglatten Abschnitt mit Slickreifen langsam von der Strecke. Sie setzten die Fahrt jedoch fort und rangieren vor den finalen vier Wertungsprüfungen am Samstag auf Gesamtrang acht. (Fotos: VW Motorsport)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.