ethanol mercedes

Mercedes fährt mit Sprit aus Stroh

„Ich fahr‘ mal zu Bauer Harms an die Gülletanke, Schatz!“ Klingt zu gut um wahr zu sein? Vielleicht noch, könnte sich aber sehr bald ändern, denn Mercedes-Benz kooperiert mit den Spezialchemie-Unternehmen Clariant und Haltermann, um Bioethanol der zweiten Generation in einem Flottentest auf die Straße zu bringen.

Das Pilotprojekt bringt einen neuen Biokraftstoff in den Tank: sunliquid20 ist Superbenzin mit 20 Prozent Zellulose-Ethanol. Die Besonderheit: dieser wird aus Agrar-Reststoffen wie beispielsweise Stroh hergestellt. Innerhalb der nächsten zwölf Monate können die Fahrzeuge der Mercedes-Benz Testflotte an einer speziell dafür eingerichteten werksinternen Tankstelle in Stuttgart-Untertürkheim mit dem neuen Kraftstoff betankt werden.

Mit einer hohen Oktanzahl (RON) von über 100 garantiert er einen optimalen Wirkungsgrad.

Anzeige

Zellulose-Ethanol ist Bioethanol der zweiten Generation, welcher aus AgrarReststoffen wie Weizenstroh hergestellt wird und somit nicht in Konkurrenz zur Nahrungs- und Futtermittelproduktion steht. Damit lassen sich die CO2-Emissionen im Vergleich zum Einsatz von fossilem Kraftstoff deutlich reduzieren.

Mit Stroh könnte so bis zu 25% weniger Rohöl in 2020 verbraucht werden…

Anzeige

(Foto: Daimler)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.