Auto des Monats VW Polo

Autodinos Auto des Monats Februar 2014: VW Polo

Autodinos Auto des Monats Februar 2014 ist hört auf den Namen VW Polo. Ganz Recht. Kein Polo-Sport für Reiche, aber der Kleine kommt bei Autodino im Februar ganz groß raus. Zwar hat sich am Exterieur nicht so viel dramatisch geändert – durch die geändert Front wirkt der VW Polo ein wenig kraftiger – aber alleine die neuen Motoren des Polo 2014 sind eine Klasse für sich.

Downsizing beim Motor, leider nicht beim Preis
Downsizing ist derzeit „IN“. Beim neuen VW Polo betrifft das einen Motor, leider nicht den Preis. Dennoch – trotz der Neuerungen – die Preise für den neuen (ab Ostern erhältlichen) VW Polo liegen auf Höhe der Preise für das noch aktuelle Modell.

Hier gab es wenigstens keine Preiserhöhung. Sie starten bei knapp 12.500.-€. Dafür erhält man drei Zylinder und einen Liter Hubraum mit 60PS.

Drei Diesel leisten je nach Wahl zwischen 75-105PS, die vier Benziner Motoren des neuen VW Polo bringen 60-110PS. Alle neuen Motoren (Drei-/Vierzylinder) sollen bis zu 20 Prozent weniger verbrauchen.
Knauserigstes Modell, was den Verbrauch angeht, dürfte der Polo TDI BlueMotion sein.

Aber auch einen extrem sparsamen Benziner soll es für den neuen VW Polo geben. Er kommt aber erst Ende des Jahres und sollte sich mit rund vier Litern begnügen.

Wer mehr Power will, sollte auf die 150PS Motorenvariante warten, die mit Zylinderabschaltung auch noch in diesem Jahr für den Polo GT kommen soll.

Für extra Kohle gibts natürlich extra Leistungen wie u.a.: Notbremsfunktion, verstellbares Fahrwerk, Navi-Multimedia-System (Smartphone Anschluss mit Apps möglich).

Der neue VW Polo hält sich preislich zurück. Karosseriemäßig auch. Hier wurde nicht viel verändert. Aber alleine schon durch die neuen Motoren und Modifikationen am Interieur heftet er sich an die Fersen seines erfolgreichen großen Bruders, den VW Golf.

Mehr noch – der neuen Polo könnte zum „Wadenbeißer“ des Golf werden. Viel mehr Auto braucht man eigentlich nicht. Wenn dann der Polo GT mit 150PS kommt, sehe ich eigentlich keinen Grund mehr, warum es unbedingt der Golf sein müsste. Der Polo ist für mich genau so gut.

Aber die meisten Golf Fahrer waren schon immer Golf Fahrer. Darum wird das auch so bleiben. Jedoch sind früher viele vom Polo „aufgestiegen“ in die Golf Klasse. Das könnte sich jetzt mit dem neuen VW Polo ändern. Ein „Aufstieg“ ist nun eigentlich gar nicht mehr nötig…

Alles in Allem – der neue VW Polo ist ein würdiges Autodino Auto des Monats!!

Anzeige

(Fotos: Autodino/VW)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.