Golf VIII wird breiter und flacher und kommt 2018

Der neue VW Golf VIII soll zwischen Ende 2017 und Ende 2018 bei den Händlern stehen. Das berichtet AUTO BILD in der am Freitag erscheinenden Ausgabe (Heft 20). Er wird modernere Elektronik und ein sportlicheres Design bekommen. VW will dabei bewährte und Golf-typische Versatzstücke mit einer fortschrittlicheren Grundform kombinieren.

So behält der Golf VIII beispielsweise die typische breite C-Säule, bekommt allerdings einen längeren Radstand und bietet weniger Windwiderstand. Das Fahrzeug wird breiter und flacher, die Außenlänge bleibt weitgehend unverändert.

Der Einsatz leichterer Materialien soll Kraftstoff sparen: So soll Stahl durch Aluminium oder Alu vielerorts durch Kunststoff ersetzt werden. Eine ebenfalls geplante neue Elektronik-Plattform enthält ein modernes Infotainment-System, weitere Assistenzsysteme, leistungsfähigere Batterien für E-Golf und den Plug-in-Hybriden Golf GTE sowie kompakte Leichtbaumodule für Fahrwerk, Antrieb und Vorderwagen.

Der Golf wird erstmals mit einem Dreizylinder-Diesel starten, der 1.4 TDI leistet zunächst 110 PS. Bei den weiteren Motorisierungen sind moderate Korrekturen vorgesehen. Ein 180 PS starker 1.8 TSI soll beispielsweise die Lücke zwischen dem 1.4 TSI mit 140 PS und dem GTI mit 220 PS schließen, außerdem ist für den 2.0 TDI mit 184 PS eine stärkere Variante mit 190 PS vorgesehen.

Die stärksten Triebwerke R, R400 und R GTD sollen vom aktuellen Modell übernommen werden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.