Erste technische Details des neuen VW Passat bekannt

Neuer VW Passat 2014VW hat gerade erste technische Details zum neuen VW Passat bekanntgegeben, der im Juli vorgestellt werden soll und seine öffentliche Premiere auf der Paris Motor Show im Oktober feiern wird. Die nunmehr achte Generation des VW Passat soll in der 2014 Version gegenüber dem Vorgänger, etwa 85 Kilogramm leichter geworden sein und rund 20% weniger Sprit verbrauchen. Der neue Passat bietet mehr Fläche im Kofferraum ebenso wie es mehr Bein- und Kopffreiheit im Innenraum für die Passagiere geben wird. 

Motoren-Highlight des neuen VW Passat 2014 wird ein 4-Zylinder, 2.0-Liter, Bi-turbo Diesel mit 240 PS und 500 Nm Drehmoment ab 1,750 rpm sein. Diesen Motor gibt es im neuen Passat nur mit einem Siebengang DSG Getriebe unnd 4MOTION Allradantrieb. Einen Plug-in Hybrid soll es später geben.

Natürlich wird es auch jede Menge an Features bezüglich Multimedia und Infotainement im Innenraum des neuen Passat geben. Dafür soll alleine ein voll interaktives 12.3-Zoll großes TFT Display sorgen. Ebenso sollte sich niemand um Anschlüsse für sein Handy sorgen. Jede Menge Apps, ein modulares Infotainement System und das Head Up Display lassen bei den Mitfahrern keine Langeweile und beim Fahrzeugführer keine Unklarheiten bezüglich der Verkehrsverhältnisse aufkommen.

Neuer VW Passat 2014

Neuer VW Passat 2014

Der weiterentwickelte Parkassistent macht das Einparken zum Kinderspiel und ein 360 Grad Kamera Rundumblick sorgen für mehr Entspannung auch beim Einparken in der City. Sehr cool die Funktion den Passat mit dem Parkassistent vorwärts in eine Parklücke einparken zu lassen.

Zu den weiteren Sicherheitsfunktionen und Features des neuen Passat gehören “Side Assist with Rear Traffic Alert”, der “Traffic Jam Assist”, der Stop-and-Go Fahrten etwa im Stau bequemer machen soll und ein neues  “Front Assist system” mit Notbrems-Funktion, kombiniert mit Radar und Kameras, kann das System zum Beispiel das Auto abbremsen, falls der Fahrer einen Fußgänger übersehen haben sollte.

Während der neue Passat hinten LED Leuchten trägt, hat der Käufer vorn die Wahl zwischen Halogen und LED Scheinwerfern. In Verbindung mit dem “Dynamic Light Assist” wird die Fahrbahn immer so weit und gut wie möglich ausgeleuchtet, ohnen den etwaigen Gegenverkehr zu blenden.

Anzeige

(Fotos: VW/Np)

fd3d4b02ccf64db6b71dbd1b4116a096

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.