Porsche 964 Klassiker Tuning

Damals geil. Heute leider geiler: Porsche 964

Anzeige

Porsche 964 Klassiker TuningLong live the Klassiker wie de Porsche 964! Ich liebe diese “alten Teile”! Besonders wenn die professionell aufgehübscht wurden, wie dieser Apparat. Verantwortlich für diesen Augenschmaus ist dp motorsport in Overath. Die Jungs und Mädels dort sind Porsche versiert.

Beleg dafür sind “Handauflegungen” und Tuning an 911ern, es folgten „K3“, „CK5“, 935-I und 935-II, 928 und 944, der legendäre 944 Cargo als weltweit schönster Kombi, der Renn-962er sowie der 996 dp5. Alle Kreationen sind auch nach den „Optimierungen“ noch eindeutig als Porsche zu erkennen.

Das beste daran aber immer: Alle Kreationen sind auch nach den „Optimierungen“ noch eindeutig als Porsche zu erkennen.

Bei den hier erwähnten Tuning-Umbauarbeiten wurde aus einem Porsche 964 mit ABS, Bremskraftverstärker, Servolenkung, präziser Schaltung, modernem Fahrwerk und Schiebedach der dp 964 Classic S. Ein aerodynamisch ausgefeilter GFK-Kit präsentiert sich bei diesem Porsche 964 „wie aus einem Guss“.

Die Lackierung in klassischem Lindgrün wird durch die mattschwarze Fronthaube, die vorne und seitlich aufgebrachten weißen Punkte für die Rennteilnehmer-Nummer sowie die ebenfalls mattschwarze Motorabdeckung und einige Sponsoren-Aufkleber sauber aufgelockert.

Bezüglich des Triebwerkes stehen Leistungsvarianten von 290 PS (= 213 kW) aus 3,6 Litern Hubraum bis hin zu 330 PS (= 243 kW) aus 3,8 Litern Hubraum zur Verfügung. Verbaut ist auch ein 9-fach härteverstellbares Gewindefahrwerk aus dem Hause Bilstein. Bei der Rad-Reifen-Kombination hat sich dp motorsport für sehr leichte und geschmiedete Fuchsfelgen der Größe 7×17 ET55 mit Bereifung der Dimension 205/50 ZR17 an der Vorderachse bzw. 9×17 ET55 mit 255/50 ZR17 an der Antriebsachse entschieden.

Anzeige

 

Wer in den im klassischen Stil angepassten und mit 4-Punkt-Gurten gesicherten Sportsitzen des dp 964 Classic S Platz nimmt, dem springt beim Blick durch das Momo-Sportlenkrad der in Wagenfarbe unterlegte Tourenzähler ins Auge. Auch der sicherheitsrelevante Überrollbügel präsentiert sich in Wagenfarbe. Apropos Farben: dp motorsport bietet neben der Lackierung in Lindgrün die klassischen Farbvarianten wie z. B. Hellgelb, Blutorange oder Sportclassic-Grau an.

Selber schrauben? Kein Problem. Neben neu aufgebauten Fahrzeugen, bietet dp motorsport maßgeschneiderte Umbaukits für Classic S Classic RS und Classic RSR zur Selbstmontage an.

(Fotos: Jordi Miranda)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.