Jaguar Virtual Windscreen – fast mehr Infos auf der Scheibe als ein Airbus Knöpfchen hat

Jaguar Virtual Windscreen conceptJaguars Virtual Windscreen ist echt eine bomben Idee – auf den ersten Blick. Nicht nur für die heute junge „Head down“ und Mattscheiben-Generation“.

Hinter der indisch-englischen Virtual Windscreen Erfindung steckt ganz einfach der Gedanke, dass ein „Mehr“ an Information auf der Windschutzscheibe (Head up Display), ein „Weniger“ an Ablenkung für den Fahrer bedeutet. Weil er seinen Blick z.B. nicht in Richtung Mittelkonsole auf ein Navi senken muss. So könnten sämtliche Fahrzeugdaten, Fahrbahnmarkierungen, Beschaffenheit, Geschwindigkeit, Navigationsdaten, Daten über entgegenkommende oder vorausfahrende Fahrzeuge eingeblendet werden und Schilder optisch hervorgehoben werden. Und das alles in 3D.

Anzeige

Sieht ja schön aus. Aber ich bin eher der Meinung, das die Fülle dieser Einblendungen, den Fahrer eher vom Verkehrsgeschehen ablenken könnten. Was meint Ihr? (Foto: Jaguar Land Rover/Np)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.