Ferrari LaFerrari Carbon

Carbon Autos – Tuning für Superreiche

Ferrari LaFerrari CarbonStell Dir vor, Dein Nachbar fährt den gleichen Bugatti Veyron, McLaren P1, Ferrari LaFerrari, Porsche 918, Lamborghini Aventador wie Du. Geht gar nicht! Finden wir auch! Die Lösung für dieses riesige Problem: ein Wort mit drei „f“: Kohlenstofffaser, oder umgangssprachlich „Carbon“. 

Zugegeben, wer sein Luxusautomobil komplett mit Carbonteilen ausrüsten „carbonisieren“ möchte, muss eine flexible Geldbörse haben. Nicht ganz billig das Ganze. 150.000-300.000€. Peanuts für Bugatti-Fahrer.

Man muss aber auch sagen, für die paar Kröten, wird dem Supersportwagen (Besitzer) einiges geboten. Die Firma Vitesse | AuDessus mit Sitz in Bethesda, Maryland (USA) bietet ihren Kunden für so viel Geld nicht nur ein paar lächerliche Carbonteile zum Ankleben an, sondern rüstet die Autos komplett um. Quasi die komplette Hülle des Autos (Motorhaube, Kotflügel etc.), alles was abgeht, wird entfernt und durch Carbonteile ersetzt.

Anzeige


Dazu werden die Carbon Autoteile nach Auftragseingang hergestellt, was 8-10 Wochen dauert. Nun muss das Auto bei Vitesse | AuDessus eingeliefert werden. Dazu ist eine Verschiffung nach USA nicht nötig, denn der Autoveredler agiert mittlerweile weltweit.

Das Austauschen der Ferrari-, Bugatti-, McLaren Bleche und das Ersetzen durch die per Hand gefertigten Carbonteile dauert dann noch etwa 2 Wochen.

Muss da gleich mal anrufen. Fragen, was die Carbonisierung meines Seat EXEO kostet…

Anzeige

(Fotos: Vitesse|AuDessus/NpUSA)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.