Neue Honda CRF1000L Africa Twin ABS

Neue Honda CRF1000L Africa Twin

Anzeige

Neue Honda CRF1000L Africa Twin ABSHonda stellt erste technische Details der CRF1000L Africa Twin vor, die Ende 2015 bei den Honda Motorrad-Händlern stehen soll. Die Honda CRF1000L Africa Twin verfügt über einen 1000ccm Twin mit 95PS. Die Wasserpumpe ist geschützt im Gehäuse auf der Kupplungsseite integriert und wird über eine der Ausgleichswellen mit angetrieben, ebenso wie die Pumpe für den Ölkreislauf. Das raumsparende Design des Kurbelgehäuses, insbesondere beim Gehäuseunterteil, trägt zu kompakten Motorabmessungen mit bei.

Ein leichter Stahlrahmen sorgt für die notwendige Stabilität bei jedweder Gangart und gewährleistet gleichzeitig Agilität und ausgewogene Balance im kurvigen Geläuf. Dies gilt solo wie zu zweit oder mit Gepäck. Zentralisierung der Massen wird bei Honda auch bei Abenteuer-Enduros praktiziert. So wurde die Batterie gewichtstechnisch optimiert in der Nähe des hinteren Zylinderkopfes positioniert, um günstige Gewichtsverteilung und leichtfüßiges Handling zu unterstützen.

Eine stabile und voll einstellbare Upside-Down Teleskopgabel von Showa glänzt mit langen Federwegen, die Bremsanlage ist mit radial verschraubten Nissin Vierkolbenzangen und schwimmend gelagerten 310 mm Wave-Bremsscheiben bestückt.

Wie die Dakar Rally-Schwester ist auch die CRF1000L Africa Twin mit 21/18-Zoll-Größen und Speichenrädern bestückt. Vorne ist die Reifendimension 90/90-21 aufgezogen, auf das Hinterrad ein 150/70-18-Reifen.


Die Sitzhöhe lässt sich variabel über einen Bereich von 20 mm einstellen, von 850 bis 870 mm. Ein großer 18,8 Liter Benzintank sorgt für tourenfreundliche Reichweiten bis über 400 Kilometer.
Um für alle Eventualitäten auf Asphalt wie bei Offroad-Ausflügen gerüstet zu sein, hat Honda die neue Africa Twin mit moderner Elektronik ausgestattet. Das Honda Selectable Torque Control System (HSTC) offeriert drei Setup-Möglichkeiten, dazu kann das ABS am Hinterrad speziell für Fahren auf losem Untergrund abgeschaltet werden.

Die CRF1000L Africa Twin wird in vier Farben lieferbar sein: CRF Rally, Tricolour, Silber und Schwarz. Es wird verschiedene Varianten der Africa Twin geben, die Preise beginnen mit der Standard (ohne ABS und HSTC) bei ca. 12.100 Euro.

Hondas einzigartiges Doppelkupplungsgetriebe wird optional auch mit der CRF1000L Africa Twin angeboten. Im manuellen Modus (MT) bleibt es dem Fahrer überlassen, die Gangwahl über Drucktasten am linken Lenkerende zu bestimmen. Im AT-Modus kann zwischen zwei Gangstufen (D und S) gewählt werden. D stellt einen optimalen Kompromiss aus komfortbetonter Allround-Fahrweise und günstigem Benzinverbrauch dar. Beim S-Modus für sportliche Fahrweise stehen neu insgesamt gleich drei Wahlmöglichkeiten offen: S1, S2 und S3.

Anzeige

Der Preis für die neue Honda CRF1000L Africa Twin erscheint fair. Ich freue mich jedenfalls schon auf die erste Testfahrt mit der Dakar Rally-Schwester.

(Fotos: Honda)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.