Yamaha YZF-R1M

Yamaha ruft die YZF-R1 zurück

Anzeige

Yamaha YZF-R1MYamaha ruft die YZF-R1 und YZF-R1M zurück. Bei dem Supersportmodell können unter Umständen die Getriebezahnräder des zweiten, dritten oder vierten Gangs brechen. Auslöser können die Belastungen durch Rennstreckeneinsätze sowie unsauber durchgeführte Schaltvorgänge sein. Konstruktion und Materialauswahl sollen durch den kostenlosen Einbau eines neuen modifizierten Getriebes entsprechend geändert werden.

Betroffen sind die Modell vom Typ RN32 mit den Fahrgestellnummern JYARN321000000301 bis JYARN321000003245, JYARN322000000301 bis JYARN322000000933 und JYARN326000000301 bis JYARN326000001167 sowie JYARN327000000301 bis JYARN327000000446.

Die Besitzer werden gebeten, schnellstmöglich einen Werkstatttermin zu vereinbaren. (ampnet/jri)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.