Mercedes C63 AMG Tuning

Mercedes C63 AMG Tuning

Anzeige

Mercedes C63 AMG TuningMuss man einen Mercedes C63 AMG (Basis 477 / 511 PS) zum Tuning-Spezi fahren? Man muss nicht, aber man sollte. Speziell wenn der Rooobert von nebenan seine Carmen im gleichen Modell zum Friseur fährt. Das geht ja gar nicht! Das gewisse “Extra” in Sachen Veredelungen, Leistungssteigerungen, Abgasanlagen, Fahrwerke, Leichtmetallräder, Carbon-Aerodynamik, Interieur und vieles mehr für den C63 AMG schafft die Firma VÄTH in Hösbach.

Mercedes C63 AMG TuningIhr Tuning-Kit für den Mercedes C63 AMG besorgt es der Motorelektronik, die Höchstgeschwindigkeit wird angehoben, eine neue Ölkühleranlage installiert. Somit werden den knapp vier Litern Hubraum jetzt 609 PS (= 448 kW) Leistung, 810 Nm Drehmoment sowie – je nach Reifenfreigabe – eine Vmax von 300 bis 320 km/h entlockt.

Bei Bedarf kann auch auf das Kit namens V 63 RS zurückgegriffen werden. Mit optimierten Turboladern und Downpipe lassen sich somit 660 bis 680 PS erzielen

Natürlich darf bei so viel Power auch die Negativbeschleunigung nicht außer Acht gelassen werden. Hierfür werden die Bremsen mit Stahlflexleitungen und Castrol SRF-Rennbremsöl “getunt”.  Mittels Gewinde-Tieferlegungsfedern, kauert der C63 AMG um 15 bis -40 mm näher am Boden.


Blickfänger sind aber ganz klar die einteiligen Räder in Silber oder Schwarz der Dimension 9,0Jx20. Als adäquate Bereifung wird in den Abmessungen 255/30ZR20 für die Vorderachse bzw. 275/30ZR20 für die Hinterachse empfohlen.

Im Innenraum erhält der stolze C63 Owner und Tuning Freund neben der Tachoerweiterung auf 360 km/h noch ein Pedalerie-Set aus Alu für Automatik-Fahrzeuge von VÄTH.

Na also, so aufgerüstet, lässt sich auch mit einem Nachbarn, der das gleiche Modell fährt leben, oder Carmen???

(Fotos: Jordi Miranda)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.