Audi Mondauto – Audi lunar quattro

The Audi lunar quattroAudi Mission to the moon. Das Unternehmen unterstützt die Berliner Ingenieurgruppe Part-Time Scientists mit einem Audi lunar quattro beim „Google Lunar XPRIZE“, einem Raumfahrt-Wettbewerb. Um zu gewinnen, muss ein Team, zu 90 Prozent aus privaten Quellen finanziert, ein automatisiertes Fahrzeug auf den Mond bringen. Das Reglement des Wettbewerbs verlangt, dass der Rover mindestens einen halben Kilometer Distanz auf dem Mond zurücklegt und hochaufgelöste Bilder und Videos zur Erde übermittelt.

Weiterhin muss das Geländefahrzeug spätestens Ende 2017 an Bord einer Trägerrakete ins All starten und die mehr als 380.000 Kilometer bis zum Mond zurücklegen. Die Reise dauert fünf Tage und kostet – in der Kalkulation der Part-Time Scientists – etwa 24 Millionen Euro.

Das Zielgebiet liegt nördlich des Mondäquators nahe der Landestelle der letzten bemannten NASA-Mondmission Apollo 17 aus dem Jahr 1972. In dieser Region herrschen Temperaturschwankungen bis zu 300 Grad Celsius; wenn hier die Sonne scheint, wird es wegen der fehlenden Atmosphäre bis zu 120 Grad heiß.

Anzeige

Mit Sicherheit völlig neue Erfahrungen für einen Audi quattro…! (Foto: Audi)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.