Audi S8 plus

Test Fahrbericht Audi S8 Plus

Anzeige

Audi S8 plusDie sportliche Limousine Audi S8 Plus im Test-Fahrbericht. 605PS reichen zwar noch nicht für die Krone in der Oberklasse der Luxus-Limos, die trägt mit 630 PS der Mercedes S 65 AMG, aber sie reichen allemal, um den Konkurrenten aus Bayern – die BMW 7er Klasse, in Schach zu halten. Kollege Jens Meiners hatte das Vergnügen und stellt uns den Audi S8 Plus im Test einmal vor.

Der von zwei IHI-Turboladern zwangsbeatmete Vierliter-Achtzylinder des Audi S8 Plus katapultiert die Top-Limousine in ganzen 3,8 Sekunden auf 100 km/h, der Spurt auf 200 km/h gelingt in geradezu unglaublichen 12,3 Sekunden. Und auch darüber geht es mit großem Nachdruck weiter: Abgeregelt wird erst bei 305 km/h. Eigentlich wären knapp 330 km/h drin – doch auch mit der künstlichen Abregelung sehen BMW und Mercedes-AMG nur noch den dunkel glänzenden Vierrohr-Sportauspuff des S8 plus. Akustisch untermalt wird die Machtdemonstration von drohendem Grollen, das an ein entferntes Gewitter erinnert.

Das bereits für den regulären S8 aufwendig angepasste Fahrwerk verfügt auch hier über ein Sportdifferential, das die Antriebskräfte an der Trapezlenker-Hinterachse stufenlos verteilt und das Auto extrem agil einlenken lässt.

Der Allradantrieb ist heckbetont ausgelegt, die Luftfederung lässt sich in mehreren Stufen verstellen. Für die plus-Version hat Audi die Spreizung zwischen der praktisch unveränderten Einstellung “comfort” und den zusätzlichen Modi “auto” und “dynamic” spürbar vergrößert. Die 21-Zoll-Räder auf 275er-Reifen der Serie 35 sind mit einer Kohlefaser-Keramik-Bremsanlage bestückt, die bissig anspricht und für eindrucksvolle Verzögerungswerte sorgt.

Audi S8 plusTrotz seiner überragenden längs- und querdynamischen Qualitäten bleibt der S8 plus im Grunde seines Wesens eine Luxuslimousine – und das ist auch der Grund dafür, dass er nicht auf die Modellbezeichnung RS8 hört, obwohl er von der Performance-Schmiede Quattro GmbH in Neckarsulm entwickelt wurde. Zudem hätte der optische Auftritt eines RS-Modells mit großen Lufteinlässen und verbreiterten Kotflügeln nicht zu dieser Baureihe gepasst.

Zwar gehört ein Optikpaket mit schwarz glänzendem Zierat und einem Kohlefaser-Heckspoiler zum Serienumfang des S8 plus, und im Interieur gibt es Kohlefaser-Applikationen mit roten Zierfäden. Diese spezifischen Umfänge lassen sich jedoch auch abbestellen, und Quattro-Entwicklungschef Reil geht davon aus, dass eine ganze Reihe von Kunden ihre Vollgas-Limousine camouflieren werden – mit Chromverzierungen an der Karosserie und klassischen Hölzern im Interieur.

Anzeige

Viele S8-Kunden hatten es satt, bei 250 km/h in den Abregler zu prallen

Der Wunsch für den S8 plus, so ist bei Audi zu hören, kam vor allem aus Deutschland. Der Grund dafür ist einfach: Viele S8-Kunden hatten es satt, bei 250 km/h in den Abregler zu prallen – womit sie sich in der Gesellschaft gutgehender Diesel und sportlicher Vierzylinder befinden.

Audi S8 plus InnenraumAuf den ersten Blick scheint der Preis für die Überholspur hoch: Mit 145 200 Euro liegt der 605-PS-Bolide fast 30 000 Euro oberhalb des 116 900 Euro teuren S8. Werden jedoch die in der plus-Variante serienmäßigen Extras dazugerechnet, schnurrt der Abstand auf wenige 1000 Euro zusammen.

Und so könnte der S8 plus der alternden A8-Baureihe noch einmal deutlichen Schub verleihen – handelt es sich doch tatsächlich um das weitaus sportlichste Auto der Luxusklasse, das derzeit auf dem Markt ist. (Fotos: Auto-Medienportal.Net/Audi)

Daten Test Audi S8 plus

Länge x Breite x Höhe (m): 5,15 x 1,95 x 1,46
Radstand (m): 2,99
Motor: V8-Benziner, 3993 ccm, Bi-Turbo, Direkteinspritzung
Leistung: 445 kW / 605 PS bei 6100-6800 U/min
Max. Drehmoment: 700 Nm bei 1750-6000 U/min (Overboost: 750 Nm bei 2500-5500 U/min)
Höchstgeschwindigkeit: 305 km/h (abgeregelt)
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 3,8 Sek.
ECE-Durchschnittsverbrauch: 10,0 Liter
Effizienzklasse: E
CO2-Emissionen: 231 g/km (Euro 6)
Leergewicht / Zuladung: 2065 kg / 535 kg
Max. Anhängelast: 2300 kg
Räder / Reifen: 9 J x 21 / 275/35 R 21
Preis: 145 200 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.