MINI mit Treibladungen in Türen als Sonderzubehör

Anzeige

MINI bietet ab sofort für seine Fahrzeuge optional sogenannte “Scissor Doors”. Die „Scissor Doors“ bedienen sich eines besonders cleveren Karosseriekonzeptes, das mit seinen beiden senkrecht nach oben öffnenden Flügeltüren der stetig zunehmenden Parkplatzproblematik, insbesondere in Parkhäusern, optimal Rechnung trägt.

Unter der Entwicklungsprämisse „Clever use of space“ konnte die benötigte Parkplatzbreite inklusive des Platzbedarfs zum Ein- und Aussteigen auf der Fahrer- und Beifahrerseite durch den Einsatz der elektrohydraulisch betätigten Flügeltüren um fast 30 Prozent von vormals 2.681 auf lediglich 1.930 Millimeter reduziert werden. Damit passt der 1.727 Millimeter breite MINI 3-Türer in nahezu jede noch so enge Parkbucht und ermöglicht besonders bequemes Ein- und Aussteigen.

“Im Sinne größtmöglicher passiver Sicherheit sind die Flügeltüren nicht nur mit einem besonders steif ausgebildeten Seitenaufprallschutz ausgestattet“, so Malph Rahler, Leiter Produktinnovationen MINI, „sondern auch mit einem pyrotechnischen Notöffnungssystem ‚Pyrotechnic Emergency Exit‘, kurz PEE.“

Hierbei sorgen kraftvolle Treibladungen im Notfall für ein zuverlässiges Absprengen der Türen im Millisekundenbereich und ermöglichen beispielsweise Hilfskräften den schnellstmöglichen Zugang zu den Passagieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.