Yamaha XSR700 Custom Bike Umbau

Custom Bikes: Yamaha XSR700 im Tracker-Stil

Yamaha XSR700 Custom Bike UmbauCustom Bikes und Umbauten der Yamaha XSR700 stehen nach wie vor hoch im Kurs. Denn obwohl die Hersteller Street und Naked Bikes bereits in Serie bauen, wird es immer wieder Jungs wie die Brüder Can und Mert Uzer aus der Türkei geben, die Hand an ein Bike anlegen. Zuletzt haben sie einer Yamaha XSR700 die charakteristische Bunker Custom-Optik verliehen. Das Resultat ist eine Maschine im robusten Tracker-Stil, die sich am Strand, in den Bergen und auch überall sonst wohl fühlen dürfte.

Um das Sport Heritage-Modell zum Tracker zu verwandeln, wurde die Sitzposition angehoben und dem Fahrer mehr Bewegungsraum gegeben. Durch den Umbau des Auspuffs und das neue 19-Zoll-Vorderrad hat das Motorrad außerdem an Bodenfreiheit gewonnen.

Die typische Bunker Custom-Optik entsteht durch handgearbeitetes, 2 mm starkes Aluminiumblech für Tank- und Seitenverkleidungen, Kotflügel vorn und hinten, Kühlerabdeckungen und Sitzbankträger.

Abgerundet wird die faszinierende Erscheinung durch ein sandgestrahltes, poliertes Aluminium-Rückgrat aus der CNC-Fräse, das die Tankverkleidung aufnimmt. Der Renthal-Lenker passt zur neuen Sitzposition und auch die Sitzhöhe nahm um 6 cm zu.

Yamaha XSR700 Custom Bike UmbauDazu erhielt die Maschine einen geschraubten Träger, der auf jeden XSR700-Serienrahmen passt. Ein Wildlederbezug verleiht dem Sitz die richtige Optik, wobei der serienmäßige Schließmechanismus erhalten bleibt.

Damit neben der spektakulären Optik auch Fahrkomfort und Alltagstauglichkeit nicht zu kurz kommen, wurde statt der Standardgabel die Upside-Down-Gabel von der MT-09 Tracer übernommen. Die Gussfelgen sind den lässigen Speichenrädern aus der Super Ténéré gewichen und wurden mit Goldentyre GT201-Reifen besohlt – 19 Zoll vorn und 17 Zoll hinten.

Der 5,5-Zoll-Scheinwerfer sitzt in einer maßgefertigten Halterung, die genau wie die Vorderradabdeckung aus 8 mm Stahlrohr gefertigt wurde und das individuelle Gesamtbild vollendet.

Seine Geländetauglichkeit verdankt das Motorrad der erhöhten Bodenfreiheit (20 cm statt ursprünglich 14 cm), für die Schalldämpfer und Auspuffkrümmer entsprechend verlegt wurden. Der Edelstahl-Auspuff ist handgefertigt, zwischen Schalldämpfer und Krümmer sitzt ein Akrapovi?-Katalysator.

Auch Yamaha Originalzubehör findet sich an der Maschine von Bunker Customs, beispielsweise die Aluminium-Hebel für Kupplung und Bremse, die Custom-Fußrasten und die Seitenständererweiterung. Die wunderschön einfache, dezente Lackierung erinnert mich an den Stil der 80er Jahre. Top! (Fotos: Yamaha)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.