Kawasaki Motorräder mit künstlicher Intelligenz

Anzeige

Kawasaki plant Motorräder mit künstlicher Intelligenz. Eine Horrorvorstellung? Für mich schon. Obwohl – wenn ich mir die politische “Elite” heute so anschaue, dann könnte in Berlin ein wenig künstliche Intelligenz schon ganz hilfreich sein. Aber was soll bitte ein Motorrad mit KI anfangen?

Eine HMI-Schnittstelle (Human Machine Interface) soll auf Basis der vom Fahrer gesprochenen Wörter Absichten erkennen und das Motorrad darauf einstellen.

Mit Zugriff auf analytische wie auch gemessene Daten, welche in einer Cloud-Datenbank gespeichert sind, sowie auf diverse im Internet verfügbare Daten

soll das System in der Lage sein, dem Fahrer Hinweise für mehr Fahrvergnügen, sicherheitsrelevante Informationen oder Ratschläge zu geben. (Das macht meine Sozia schon zur Genüge…)

Das Motorrad soll sich so nach und nach automatisch auf die Erfahrung, das Können und den Fahrstil des Benutzers anpassen. (ampnet/jri)

Ich meine: Daten jetzt schon bei meiner (zweit-) liebsten Freizeitbeschäftigung – dem Biken – sammeln? Ohne mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.