BMW R NineT Urban G/S

BMW R Nine T Urban G/S

Anzeige

BMW R NineT Urban G/SBMW erweitert die R-Nine-T-Baureihe um ein fünftes Modell und zeigt auf der Mailänder EICMA die Urban G/S. Das 81 kW / 110 PS Boxermodell erinnert optisch stark an die erste R 80 G/S von 1980. Das vordere 19-Zoll-Leichtmetall-Gussrad wird in einer klassischen Teleskopgabel geführt. Speichenräder und Geländebereifung gibt es als Sonderausstattung.

Der vordere Kotflügel der G/S ist zweigeteilt: die obere Hälfte ist an der Gabelbrücke fixiert und der untere Spritzschutz ist samt Gabelstabilisator knapp über dem Vorderrad montiert. Gegenüber der Basisversion kommt ein etwas anderer Rahmen zum Einsatz.

BMW R NineT Urban G/SMit der Euro-4-Umstellung erhält auch das Grundmodell einige Modifikationen. Im Hinblick auf noch höhere Lenkpräzision, Zielgenauigkeit und Kurvenneutralität wurde die R nineT fahrwerksgeometrisch optimiert.

Die Upside-down-Gabel ist nun voll einstellbar. Die beiden Rundinstrumente finden sich künftig ganz klassisch in zwei separaten Gehäusen wieder, die Schwinge und das Antriebsgehäuse sind nun analog zum Rahmen und Motorgehäuse ebenfalls schwarz beschichtet. Dazu kommen zwei neue Sonderlackierungen – eine davon mit gelber Startnummerapplikation und der Zahl „21“.

Während der neue Modeljahrgang der R Nine T zum Saisonbeginn und zu Preisen ab 15 200 Euro erhältlich sein wird, kommt die Urban G/S im Sommer 2017 auf den Markt und wird 2200 Euro weniger kosten. (ampnet/jri)(Foto:BMW)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.