Mercedes GLC Tuning

Fein-Tuning am Mercedes-Benz GLC

Anzeige

Mercedes-Benz GLCDer Mercedes-Benz GLC hat den GLK abgelöst und ist eindeutig rundlicher geworden. Beim ersten Blick auf das GLC SUV ist das Erbe der C-Klasse nicht zu verkennen. Ein wenig Individualisierung – ganz zu schweigen von einer moderaten Steigerung der Motorleistung – kann aber auch dem neuen SUV Modell aus dem Hause Mercedes nichts schaden.

Mercedes GLC TuningZunächst entlockt Tuning-Profi Väth aus Hösbach dem 2.143 cm³ Hubraum Motor des GLC 205 PS (= 151 kW) – anstelle von 170 PS (= 125 kW) Serienleistung, sowie 470 Nm maximales Drehmoment. Das reicht für eine Höchstgeschwindigkeit 220 km/h.

Das installierte Gewindefahrwerk erlaubt eine Tieferlegung von 20 bis 55 mm. In Kombination mit den härte- und höhenverstellbaren Stoßdämpfern wird ein optimales, sicheres und trotzdem komfortables Handling erreicht.

Zu einem guten Tuning gehören neue Rad-/Reifen Kombinationen. Im Falle des getunten GLC sind dies 8,5 x 20 Zoll Räder und Reifen der Größe 245/45ZR20 an der Vorderachse bzw. Alus in 10,0 x 20 Zoll mit 275/45ZR20 Schlappen an der Hinterachse.

Für die Optik gibt’s seitliche Einstiegstrittbretter aus polierten Edelstahl-Außenrohren mit Edelstahlblechauflagen.

Ich denke der von Väth getunte Mercedes GLC steht so ganz gut da. Es muss nicht immer gleich das Brachial-Tuning mit Kompressor-Aufladung sein. Und auch nicht jeder Kunde möchte das wirklich. Ein wenig Individualisierung und gut iss! (Fotos: Miranda)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.