Opel Insignia Sports Tourer

Opel Insignia Sports Tourer 2017

Anzeige

Opel Insignia Sports TourerDer Opel Insignia Sports Tourer ist gewachsen. Sowohl was das Ladevolumen (1.640 Liter), als auch die Innenausstattung samt Elektronik angeht. Er ist nun schärfer gezeichnet, aber mein Traumkombi ist der Insignia Sports Tourer 2017 noch immer nicht.

Zum Händler kommt der neue Insignia mit diversen Benzin- und Dieselmotoren sowie Getrieben der jüngsten Generation.

Erstmals bei Opel gibt es beim Insignia-Kombi ein Acht-Stufen-Automatikgetriebe, eine 360-Grad-Rundumkamera und Allradantrieb mit Torque Vectoring.

erstmals im Insignia sind die beiden äußeren Fondsitze ebenso wie die Windschutzscheibe beheizbar

Die Spur des neuen Opel Kombi wurde vorn und hinten um 11mm verbreitert, der Radstand wuchs um 92 Millimeter auf 2,82 Meter und der vordere Überhang fiel um 30 Millimeter kürzer aus.

Opel Insignia Sports Tourer InnenraumFahrer und Beifahrer sitzen tiefer als bisher im Fahrzeug, der Fahrer inmitten einer auf ihn zugeschnittenen Schaltzentrale. Über den zum Fahrer hin geneigten Touchscreen des Intellilink-Systems lassen sich die Hauptfunktionen über drei Tastenreihen steuern: die obere Reihe für das Infotainment-System, die mittlere für Klimaanlage und Heizoptionen und die untere Reihe für die Fahrerassistenz-Systeme.

Ein Highlight im neuen Opel Insignia Sports Tourer ist die zweite Generation des adaptiven Intellilux-LED-Matrix-Lichts, das nun mit je 16 LED-Segmenten in den schmalen Scheinwerfern Platz findet.

Opel Insignia Sports Tourer mit intelligentem Licht

Je nach Lenkeinschlag erhöht sich außerdem die Lichtintensität der inneren Matrix-Elemente, um die gewählte Spur heller auszuleuchten. Dazu kommt ein ins Abblendlicht-Modul integrierter, spezieller LED-Fernlicht-Strahl, der die Lichtweite auf bis zu 400 Meter verlängert.

Opel Insignia Sports TourerEin Weiteres ist das Head-up-Display das Informationen zu Geschwindigkeit, Verkehrszeichen, Geschwindigkeitsregler oder Navigation in das direkte Sichtfeld des Fahrers auf der Windschutzscheibe projiziert, die 360-Grad-Kamera, der adaptive Geschwindigkeitsregler ACC (Adaptive Cruise Control) mit automatischer Gefahrenbremsung, der aktive Spurhalte-Assistent mit automatischer Lenkkorrektur und der Rückfahr-Assistent.

Software-Featurities wohin man schaut. Und die dürfte sich Opel ordentlich bezahlen lassen. Aber damit stehen die Rüsselsheimer nicht alleine da.

Opel Insignia Sports Tourer Innenraum Opel Insignia Sports TourerDas Design ist in meinen Augen gefällig – mehr nicht. Könnte aber durchaus den Geschmack der Opel Klientel treffen. Na ja. Vielleicht muss ich den Insignia Sports Tourer auch erst einmal “live” sehen.

Bin mal gespannt. Ein Kombi, der die Bezeichnung “Sport” im Modellnamen trägt, müsste auch über ebensolche Motoren verfügen, die das Adjektiv “sportlich” auch verdienen.

Doch da habe ich beim neuen Insignia so meine Zweifel… Lassen wir uns überraschen!

Weitere technische Details zu den Motoren und Preisen stehen noch aus, sollten aber nach der Premiere beim Genfer Automobilsalon bekannt werden. (Fotos: Opel)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.