Triumph Tiger Sport 2016

Schwarzwald-Elsass Motorradtour

Anzeige

MotorradanhängerDem geneigten Autodino-Leser ist es nicht entgangen. Ich war eine Woche weg. Unterwegs und auf Motorradtour durch den Schwarzwald, Elsass und Vogesen mit Kumpel Dirk, unseren Sozias, einer BMW GS und meiner Tiger Sport 2016.

Wir haben uns eine Woche in Alpirsbach eingebucht. Unsere Unterkunft, Start und Ziel für die ausgedehnten Motorradtouren durch den Schwarzwald war der Landgasthof “Untere Mühle”, gelegen inmitten von Wald und Wiesen und mit den besten Schwarzwald-Motorradstrecken direkt vor der Türe.

Schinken Wurst VesperplatteAn dieser Stelle möchte ich mich auch gleich bei unseren wirklich tollen Gastgebern – Wirtin und Wirt bedanken.

Wir haben uns sehr wohl bei Euch gefühlt, Euer Herzblut steckt in der “Mühle” und Eure Gastfreundschaft sucht heute Ihresgleichen.

Bei Euch fühlten wir uns wie Zuhause und wir kommen sehr gerne wieder. Ich denke mehr muss man dazu nicht sagen!

Gasthof Untere Mühle SchwarzwaldNatürlich kann man die Anreise in den Schwarzwald von uns aus auch mit dem Motorrad selbst bewältigen.

Anzeige

Die Wettervorhersage war jedoch durchwachsen und so wollten wir ein Auto dabeihaben, um auch bei Regen noch etwas unternehmen zu können.

Da Dirk einen neuen Hänger hat, war das Beladen mit zwei Motorrädern eine Premiere. Spanngurte und Haltewippen standen jedoch bereit und so gab es keine Probleme.

Schwarzwald Motorrad TourNach einer knappen Stunden konnte es dann losgehen.

Nach gut drei Stunden kamen wir mit den Mopeds im Schlepptau in der “Unteren Mühle” – unserer Unterkunft – an.

Während die Ladies eincheckten, luden Dirk und ich die Motorräder ab. Jetzt galt es nur noch die Motorrad-Klamotten anzuziehen und mit einer kleinen Einführungsrunde im Schwarzwald zu beginnen. Bilder zur Schwarzwald Motorrad Tour

Über die tollen Routen für Motorräder durch den Schwarzwald muss man nicht viel sagen. Wer Kurven-, Landschafts- und Burgenfan ist, der muss einfach dort einmal mit dem Motorrad unterwegs gewesen sein.

Anzeige

Triumph Tiger Sport 2016Im Prinzip reicht es, das Navi auf kürzeste oder kurvenreiche Strecke zu stellen und darauf los zu fahren. Natürlich ersetzt dies nicht eine sorgfältige Tourenplanung, aber zumindest Ruinen bekommt man auch so zu sehen.

Wir setzten auf einen Mix von automatischer Navi-Streckengenerierung und manueller Motorrad Tourenplanung.

Schwarzwald MotorradtourEine der schönsten Motorradtouren im Schwarzwald führt entlang unserer Unterkunft im Mittel-/Nordschwarzwald an Villingen-Schwenningen vorbei, Richtung Schluchsee.

Für diese Tour nahmen wir ausnahmslos die kleinen “gelben” und “weißen” Sträßchen auf der Karte, unter die Räder. An der Strecke zu unserem Ziel liegt übrigens Immendingen.

Hier gibt es (oft) ein Naturschauspiel zu bestaunen. Die Versickerung der Donau. Dieses Phänomen tritt an etwa 150 Tagen im Jahr auf. Die Donau verschwindet (versickert) gegenüber einem Parkplatz an der Eisenbahnbrücke.

Natürlich verschwindet der Fluß nicht im “Nirgendwo”, sondern läuft unterirdisch – in einem natürlichen Höhlen-/Röhrensystem weiter südwärts um dann – 12 Kilometer weiter, als Deutschlands größte Quelle (10.000L/Sekunde), in Aachtopf, wieder aufzutauchen.

Anzeige

Hegaublick

Nur ein paar Kilometer weiter, kurz hinter Mauenheim, darf man sich den “Hegaublick” keinesfalls entgehen lassen. Bei guter Fernsicht kann man tatsächlich Bodensee, Großglockner und Mont Blanc sehen!

HegaublickÜbrigens entstand hier auch das Foto mit den etwas zu großen Stühlen. Na ja. So groß war der uns servierte Kuchen nun auch wieder nicht…

Gestärkt mit Kaffee und Kuchen ging es dann mit den Motorrädern weiter zum Schluchsee.

Übrigens – nicht nur bei diesem kurvenreichen Motorradtrip durch den Schwarzwald, kämpfte ich mit einem starken Shimmy-Effekt an der Tiger. Das ging den ganzen Urlaub so. Mehr darüber auf meiner Triumph Tiger Sport Testseite.

Bekanntes Urlaubsziel im Südschwarzwald – der Schluchsee. Auch wir hatten unseren “Aha-Effekt”, als wir mit den Bikes am gleichnamigen Örtchen, am See gelegen ankamen.

Südöstlich des Titisees gelegen, ist dieser Stausee der der größte See im Schwarzwald. Pssst. Nur so nebenbei – unter uns – der Nacktbadestrand befindet sich an der Waldseite.

Anzeige

Schluchsee MotorradtourDa Moped-Kumpel Dirk weder mit Badehose noch nackt baden wollte, nutzten wir den Besuch des Schluchsee mit den Motorrädern, nur für eine kleine Rast und zum Auftanken mit Cola und Sprit.

Nun war es auch schon wieder an der Zeit, den Rücksturz zur Basis in Alpirsbach anzutreten. Erwähnenswert ist sicher noch der Ort Triberg im Schwarzwald, der an unserer Rückreise-Strecke zur “Unteren Mühle” lag.

Triumph Tiger Sport 2016Da es gerade dort zu regnen anfing, verzichteten wir auf die zusätzlich Feuchtigkeit und das Wasser des Triberger Wasserfalls. Hat man ja auch schon x-mal gesehen.

Nein, habt Ihr nicht? Dann angucken!

Wenn auch nur einer Ruine, so doch sicher sehenswert, ist der Klosterhof Allerheiligen im Schwarzwald. Auf der Suche nach “Wahrheiten”, begab ich mich sogar in ein dunkles Kämmerlein, um die Beichte abzulegen.

Außer Spinnen fand ich jedoch keine Zuhörer und so weiß ich nicht, ob mir das etwas gebracht hat. Außer dreckigen Klamotten.

Anzeige

Zumindest beim Ausritt in den Elsass plante Dirk die Tour mit der Hand. So bekamen wir neben feinen kleinen – touristisch sehenswerten, französischen Ortschaften, auch die schönsten Pässe unter die (Motor-)räder.

Schwarzwald Motorradtour Burg HohenzollernDazu zählt sicher der “Col de la Schlucht”. Ein 1139 m hoher Pass in den Vogesen und eine wichtige Verbindung zwischen den Regionen Elsass und Lothringen.

Eine weitere Motorradtour durch den Schwarzwald führte uns zur Burg Hohenzollern, in der Gemeinde Bisingen auf einem 855m hohen Berge thronend.

Eine unvergleichlich schöne Burg. Ehemaliger Sitz des gleichnamigen Fürstengeschlechts und preußischen Königs.

Da wir die Motorräder gegen eine geringe Gebühr von 1.-€ auf dem Parkplatz unterhalb der Burg parken mussten, war der Aufstieg an diesem heißen Tage in Motorradklamotten schon ein wenig beschwerlich.

Der Eintritt kostete 7.-€ pro Person. Da der Erhalt der Burg Hohenzollern davon abhängig ist, mag man dies verschmerzen. Einmal, die Hängebrücke überquert und im Inneren der Burg angekommen, freut man sich, diese Ausgabe geleistet zu haben. Alleine der Blick – die Aussicht auf die Region ist genial.

Anzeige

Wasserschloss GlattNicht ganz so groß, dafür aber von ein wenig Wasser umgeben, ist das Wasserschloss Glatt, ganz in der Nähe unserer Unterkunft in Alpirsbach gelegen. Unsere “Mühlenwirtin” hatte uns den Ausflug dorthin, wärmstens ans Herz gelegt.

Weniger des Bauwerkes wegen, sondern wegen der übergroßen Kuchenstücke im anliegenden Schlosscafé. “Die sind kaum zu schaffen!”, so die Chefin der Unteren Mühle.

Wasserschloss GlattNicht nur – aber auch um den Wahrheitsgehalt dieser Aussage zu testen, machten wir einen Abstecher mit den Motorrädern zum Wasserschloss Glatt. Wenn man schon mal in der Nähe ist, darf man sich dieses Stück Kultur im Ort und dieses (kaum zu schaffende) Stück Kuchen im Café, keinesfalls entgehen lassen!

Das Wasserschloss Glatt ist ein Ende des 13. Jahrhunderts entstandenes Adelsschloss, beherbergt heute ein Museum und diente früher auch als Gefängnis.

Wer es gemütlich haben will, der sollte im anliegenden Café drinnen Platz nehmen. Es ist herrlich gemütlich dort eingerichtet. Wir saßen draußen, denn die Sonne war einfach zu verlockend.

Käsekuchen Nagold TalsperreWer einmal einen der “besten Käsekuchen ever” essen möchte, der macht an der Nagoldtalsperre halt. An einem regnerischen Tag durften wir dieses kulinarische Ereignis genießen, als wir mit dem Auto dort waren.

Anzeige

Der schmeckt nicht nur gut, sondern war (zumindest bei uns) so frisch, dass er innen noch warm war. Mmmh, lecker hoch 10!!

Schade, dass Dirk diesen verlockenden Kuchen nicht genießen durfte, denn er war bei diesem Ausflug nicht dabei! An diesem Tag haben wir auch den Mummelsee besucht mit dem Auto. Dem Wetter entsprechend, standen auf dem großen Parkplatz auch nur wenige eisenharte Jungs mit ihren Motorrädern. Denn saukalt war’s auch noch. Also wenig gemütlich.

Appopos gemütlich und verlockend: den Abend in unserer Pension und Gaststätte “Untere Mühle”, ließen wir gemütlich bei “einem” Bierchen und “einem” Glas Wein ausklingen. Als bekannt wurde, dass die Kegelbahn des Hauses frei war, gab es kein Halten mehr.

Kegelbahn Untere Mühle AlpirsbachObwohl mein letzte Kegelerlebnis bereits 40 Jahre zurückliegt, war der erste Wurf gleich ein Neuner und sollte den Sieg einläuten. Okay nicht der erste Wurf.

Vielleicht auch nicht der Zweite. Gut. Ein Sieg sollte es auch nicht werden. Aber irgendwann habe ich tatsächlich einen Neuner gekegelt! Unglaublich.

Und Dirk? Hat glaube ich auch mal gewonnen. Okay. Mehrmals. Vielleicht hat er auch jedes Spiel gewonnen. Keine Ahnung. Ich habe jedenfalls alle Neune gekegelt.

Anzeige

Okay. Dirk auch. Ja ist ja gut. Und meine Gattin hat zwei Mal einen Kranz gekegelt. Wer will das wissen?!

Ich jedenfalls… werde kein Profikegler. Hat aber echt Spaß gemacht!!

Fest steht: Diese Motorradtour war klasse. 4 von 5 Sternies!

…demnächst mehr!

(Fotos: Motodino/Dirk Müller)

Bilder zur Schwarzwald Motorrad Tour

Anzeige

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.