Autos der Zukunft

Sind das die Autos der Zukunft?

Anzeige

Autos der ZukunftWie die Autos der Zukunft tatsächlich einmal aussehen werden, wissen wir nicht. Der französische Automobilhersteller Renault, könnte sich unsere künftige Mobilität mit autonom fahrenden, mobilen Zellen vorstellen.

Bemerkenswert dabei ist, dass man sich bei Renault – im Gegensatz zu anderen Autoherstellern und Zukunftsforschen – Gedanken darum macht, wie das Rad ersetzt werden könnte. Das Rad. Tatsächlich ein Relikt aus der Steinzeit. Noch immer an unseren Fahrzeugen angeheftet.

Tatsächlich ist Renault bereits heute ein Hersteller mit höchsten Absatzzahlen elektrisch betriebener Fahrzeuge. Auch die autonome Technik, bei der Autos mehr und mehr die Steuerung alleine übernehmen, treibt Renault wie kaum ein anderer Hersteller voran.

Bubbles als Autos der Zukunft? Warum nicht!

Am vorliegenden Projekt Autos der Zukunft beteiligt waren Designstudenten und getreu dem Motto “Nix is’ fix” wurde drauflos gearbeitet.

Autos der ZukunftDie Bubbles (Blasen) genannten Fahrzeuge nutzen anstelle von Rädern Magnetic Levitation (magnetisches Schweben – Maglev) Technologie. Hooverboards und Bahnen mit dieser Technik gibt es ja bereits.

Tolle Idee, toll umgesetzt. Und vor allem – mit Mut zum “Anders sein”, auch wenn die Autos der Zukunft – so wie sich die Studenten und Renault das vorstellen, noch reine automobile Science Fiction Träumereien sind. Leider. Ich würde heute schon einsteigen! (Fotos: Renault/np)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.