2018 Nissan GT-R50 by Italdesign

Supersportwagen Nissan GT-R50 by Italdesign ab 900.000€

Anzeige

Auf dem Goodwood Festival of Speed (12. bis 15. Juli 2018), feiert der Nissan GT-R50 by Italdesign seine Premiere. Noch ist er nur ein Prototyp, aber bei Nissan denkt man an eine Kleinstserie von 50 Autos, die ab einem Preis von 900.000€ angeboten werden könnten. Damit stößt Nissan immerhin in Bugatti Preisbereiche vor.

zum 50. Geburtstag von Italdesign und des Nissan GT-R

Der Nissan GT-R50 by Italdesign Prototyp, der aus der erstmaligen Zusammenarbeit des japanischen Automobilherstellers und der italienischen Designschmiede stammt hat also eine realistische Chance andere Sportwagen bald auf der Straße zu rasieren.

Zu den optischen Highlights zählen die ausgeprägten Lufteinlässe in der Motorhaube, die verlängerten schmalen LED-Scheinwerfer, die abgesenkte Dachlinie und die im Stile von Samurai-Schwertern gehaltenen Lufteinlässe hinter den Vorderrädern.

Ein großer, verstellbarer Heckflügel auf zwei Stützen komplettiert den Gesamteindruck. Lackiert ist der Prototyp in „Liquid Kinetic Gray“.

Unter den neuen Formen des Nissan GT-R50 by Italdesign steckt eine radikale Weiterentwicklung bekannter Tugenden: Basierend auf der GT3-Rennsporterfahrung von Nissan, kitzelt die Motorsport-Tochter NISMO aus dem handmontierten 3,8-Liter-V6-Motor geschätzt 530 kW/720 PS und ein maximales Drehmoment von 780 Nm heraus.

Ein überarbeitetes adaptives Fahrwerk von Bilstein und ein verbessertes Brembo Bremssystem helfen dabei, mit der zusätzlichen Kraft umzugehen.

Wer über einen flexiblen Geldbeutel verfügt und/oder wer sich nicht für einen italienischen oder japanischen Sportwagen entscheiden kann, der wählt vielleicht den Nissan GT-R50 by Italdesign als ideale Spaßrakete japanisch-italienischer Zusammenarbeit. (Fotos: Nissan/np)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.