W Series Tatuus F3 T-318

Frauen in die Formel 1 – W Series startet

Anzeige

Über eine neue Rennserie – die W Series (Women-Series) sollen ab Frühjahr 2019 Frauen an die Formel 1 herangeführt werden. Das Einsatzauto dafür nennt sich Tatuus F3 T-318. Ein Formel 3 Rennwagen mit 1.8-Liter Vierzylinder Turbo-Motor. Gefahren wird u.a. auf Strecken, die die F1 befährt.

Nach diversen Auswahltests (Fitness, technische Kenntnisse), sollen 20 Frauen als Fahrerinnen in der W-Series zugelassen werden. Als Trainer für die kommenden F1 Nachwuchs-Fahrerinnen, stehen u.a. David Coulthard und Adrian Newey bereit.

Lohn der Mühe für die Gesamtsiegerin am Ende der Rennsaison 2019: 500.000 US Dollar.

So jetzt warte ich nur noch auf eine entsprechende Frauen-Rennserie für die MotoGP Nachwuchsfahrerinnen.

Frage: Werden dann die Gridgirls durch Gridboys ersetzt? Denn schließlich soll ja gleiches Recht für ALLE gelten? Oder doch nicht?!! (Foto: W Series/np)

2 Kommentare

    1. Genau das waren meine Worte an die W Series Verantwortlichen. Die Antwort war, dass man natürlich der Meinung sei, dass Frauen von der Leistung her auch ohne eigene Rennserie in der F1 fahren könnten. Um aber eine breitere Gruppe/eine größere Menge an potentiellen Fahrerinnen zu erhalten, sei es nötig, zunächst eine eigene Frauen-Rennserie zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.