Audi TT RS Coupé

Mehr Pfeffer für Audi TT RS 2019 Coupé und Roadster

Anzeige

Die Ingolstädter Rasierapparate bekommen neue Klingen: Audi TT RS 2019 Coupé und Roadster sehen im Modelljahr 2019 wesentlich schärfer aus. Dafür erhielt Front und Heck ein neues Design. Der 400 PS (294 kW) starke Fünfzylinder liefert 480 Newtonmeter Drehmoment und beschleunigt in 3,7 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt, auf Wunsch sind 280 km/h möglich.

Die vergrößerten seitlichen Lufteinlässe werden an ihren Innen- und Außenseiten jeweils durch vertikale Stege unterteilt. Zur Motorkühlung sitzen hinter dem Wabengitter zusätzliche Wasserkühler.

Ein durchgängiger Frontspoiler, der an den seitlichen Enden steil nach oben zieht, sorgt für eine an den Motorsport angelehnte, Optik. Serienmäßig ist das Blade in Wagenfarbe lackiert, auf Wunsch in Aluminiumoptik matt oder Schwarz glänzend.

Im neu gestalteten Seitenschweller trägt das RS-Modell einen Einleger in Schwarz glänzend. Für die Gehäuse der Außenspiegel stehen Wagenfarbe, Aluminiumoptik matt, Schwarz glänzend und Carbon zur Wahl. Hinten findet sich der neu gestaltete feststehende Heckflügel mit seitlichen Winglets.

Oberhalb des neuen RS-spezifischen Diffusors befinden sich auf beiden Seiten vertikale Designelemente. Zwei große, ovale Abgasendrohre bilden den Abschluss. LED-Scheinwerfer sind Serie. Optional sind Matrix-LED-Einheiten und OLED-Rückleuchten (Organic light emitting diode) erhältlich.

Für den neuen TT RS stehen acht Farben zur Wahl, darunter der neue RS-Farbton “Kyalamigrün” und die neuen Töne “Pulsorange” und “Turboblau”. Mit dem Optikpaket Schwarz glänzend gibt es wahlweise die Audi-Ringe und die TT RS- Modellbezeichnung an Front und Heck in Schwarz.

Anzeige

Über das Fahrdynamiksystem „Audi drive select“ kann der Fahrer den Allradantrieb und andere Komponenten wie Lenkung, Getriebe, Motorcharakteristik und Abgasklappen beeinflussen. Zur Wahl stehen die vier Einstellungen „comfort“, „auto“, „dynamic“ und „individual“.

Hinter den 19- oder 20-Zoll-Rädern arbeiten an der Vorderachse innenbelüftete, gelochte Stahlscheiben. Die Bremssättel sind serienmäßig schwarz lackiert, optional in Rot. Auf Wunsch ist das RS-Sportfahrwerk Plus mit adaptiven Dämpfern in der „Audi magnetic ride“-Technologie verfügbar. Ihre Regelung ist ebenfalls in das Fahrdynamiksystem Audi drive select eingebunden.

Im Interieur kommt eine rote 12-Uhr-Markierung am Lenkradkranz neu hinzu. Den sportlichen Charakter des 2+2-Sitzers unterstreichen die RS-Sportsitze mit Rautensteppung in Alcantara oder optional mit Wabensteppung in Leder Feinnappa sowie die RS-Schriftzüge an Sitzen, Lenkrad, Einstiegsleisten und Wählhebel.

Spezielle RS-Anzeigen im serienmäßigen virtuellen Cockpit mit 12,3-Zoll-Bildschirm informieren über Reifendruck, Drehmoment und g-Kräfte. Die Schaltblitz-Darstellung fordert den Fahrer im manuellen Modus beim Erreichen der Drehzahlgrenze zum Hochschalten auf. Das RS-Sportlederlenkrad inklusive Schaltwippen verfügt neben Multifunktionstasten über zwei Bediensatelliten für Motorstart und -stopp sowie das Fahrdynamiksystem .

Das neue RS-Designpaket bringt rote oder blaue Akzente an den Luftausströmern, den Gurten und den Fußmatten mit RS-Logo ins Auto. Das erweitere RS-Designpaket bietet zusätzlich farblich abgesetzte Designelemente an Sitzen und Mittelkonsole.

Zu den Infotainmentoptionen gehören die MMI Navigation Plus mit MMI touch inklusive Freitextsuche und natürlicher Sprachsteuerung sowie der WLAN-Hotspot und das Online-Modul Audi connect. Über den schnellen LTE-Standard gelangen die Online-Dienste an Bord. Für OHrgasmen sorgt das Soundsystmen von Bang & Olufsen mit 680 Watt.

Anzeige

Der neue TT RS ist ab 7. Februar 2019 bestellbar. Der Preis für das Coupé liegt bei 67 700 Euro. Der Roadster startet bei 70 500 Euro. (we/ampnet/jri)(Fotos: Audi)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.