20C0165 003

Mercedes-AMG GT4 Modelljahr 2020 Änderungen

Anzeige

Nach dem Launch des neuen Mercedes-AMG GT3 präsentiert Mercedes-AMG zur Jubiläumssaison des Customer Racing Programms die Weiterentwicklung seines GT4-Modells. Der neue Mercedes-AMG GT4 (Modelljahr 2020) wartet neben neuen Design-Merkmalen mit technischen Optimierungen auf, die unter anderem die Langstrecken-Performance weiter steigern sollen.

20C0165 006 Dank einer verbesserten Motor- und Bremsenkühlung ist der neue Mercedes-AMG GT4 zudem in der Lage, auch bei extrem heißen Temperaturen verlässlich seine Top-Performance auf die Rennstrecke zu bringen.

Die ersten Exemplare des neuen Modells werden nach erfolgter Homologation im März 2020 ausgeliefert.

Die zentralen Vorteile des neuen Mercedes-AMG GT4 liegen in dessen optimierter Bremsenkühlung im Bereich der Vorderachse sowie in einer verbesserten Motorkühlung. Sowohl der vergrößerte Bremslufteinlasskanal als auch die formstabilen Bremsluftschläuche mit größerem Durchmesser wirken einer Überhitzung der Bremsenkomponenten entgegen.

Sie sorgen damit für eine verbesserte Fahrbarkeit sowie einen deutlich geringeren Verschleiß der vor allem bei Langstreckenrennen stark belasteten Bremsen. Dank einer neuen Bremslufthutze aus Carbon, dem angepassten Hitzeschutzblech und optimierten Bremssattel-Adaptern wurde die Luftdurchströmung der thermisch stark belasteten Teile verbessert.

20C0165 007 Die optimierte Bremsenkühlung wird ergänzt durch eine neu entwickelte Bremsscheibe an der Vorderachse, welche auf Zuverlässigkeit und Langlebigkeit ausgelegt ist.

Der neu positionierte Ölkühler trägt ebenso zu einer noch effektiveren Kühlung des AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotors bei wie der neue Carbon-Abluftkanal und die neu gestaltete Abrisskante auf der Motorhaube aus naturfaserverstärktem Kunststoff. Auch bei extrem heißen Bedingungen kann der Mercedes-AMG GT4 somit seine Performance abrufen.

Zum Update des Mercedes-AMG GT4 gehören auch optimierte Frontscheinwerfer und Heckleuchten, die baugleich zu den entsprechenden Einheiten des neuen Mercedes-AMG GT3 sind. Ihr Design entspricht dem der aktuellen GT Straßenfahrzeuge von Mercedes-AMG.

Die neuen LED-High-Performance-Hauptscheinwerfer sorgen für eine deutlich bessere Ausleuchtung der Rennstrecke. Bei Dunkelheit oder widrigen Sichtverhältnissen ergeben sich daraus für die Fahrer entscheidende Sicherheits- und Performance-Vorteile.

20C0165 004 Eine weitere Optimierung stellen die überarbeiteten Spurstangen an der Hinterachse dar, die ebenfalls an das neue GT3-Modell angelehnt sind und deren Langlebigkeit deutlich erhöht werden konnte.

Der Mercedes-AMG GT4, der unter anderem schon drei Klassensiege beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring feiern konnte, ist damit noch besser für Langstreckenrennen bei härtesten Bedingungen gerüstet.

Ebenfalls zu den Neuerungen des Mercedes-AMG GT4 Jahrgang 2020 gehört die Integration eines vergrößerten Bremsflüssigkeitsbehälters, der mit Hinblick auf die besonderen Anforderungen bei Langstreckenrennen optimiert wurde.

Der Überrollkäfig aus hochfestem Stahl ist mit dem Aluminium-Spaceframe verschraubt und im Fahrzeugdach befindet sich eine Rettungsluke. Die Carbon-Fahrersicherheitszelle mit integrierter Kopfstütze bietet ein weitaus höheres Schutzniveau als herkömmliche Rennsitze.

Abgerundet wird das umfangreiche Sicherheitskonzept von einer leistungsstarken Feuerlöschanlage. (Fotos: Mercedes Benz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.