2020 Ford Mustang Shelby GT500 20

Über-Mustang: Ford Mustang Shelby GT500

Anzeige

Das Label Shelby ist im Bereich US-amerikanischer Muscle Cars eines der legendärsten, das Fans bis heute vor Freude einen Schauer über den Rücken laufen lässt. Insbesondere der originale Mustang Shelby GT500, der 1967 in Kooperation mit Carroll Shelby entstand, ist bis heute unvergessen.

2020 Ford Mustang Shelby GT500 1Seitdem durften sich über die Jahrzehnte hinweg immer wieder Mustang-Topmodelle mit dem Beinamen Shelby schmücken. So auch der neuste Über-Mustang, der Anfang 2019 Premiere feierte. Anders als die schwächeren Brüder ist der aktuelle Shelby GT500 in Europa nicht offiziell erhältlich. Doch das Team von PEICHER US-Cars hat einige Fahrzeuge überführt und wir stellen Euch gerne eines dieses Top Autos vor.

Der Mustang Shelby GT500 wird von einem 5,2-Liter-V8-Motor extrem kraftvoll vorangetrieben, der dank Aufladung mittels eines 2,65-L-Kompressors 771 PS und 847 Nm maximales Drehmoment auf die Kurbelwelle stemmt. Damit ordnet sich das Coupé im Konkurrenzumfeld ganz weit oben ein und muss sich nur den Dodge Challenger-Versionen Demon und Hellcat Redeye unterordnen.

2020 Ford Mustang Shelby GT500 24 Zur adäquaten Übertragung der Power auf die Straße stehen ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe mit kurzen Schaltzeiten, eine Karbon-Kardanwelle und ein Hinterachs-Sperrdifferential bereit.

Die Beschleunigung auf 100 km/h ist so nach nur 3,5 Sekunden absolviert, die Höchstgeschwindigkeit beträgt (abgeriegelte) 290 km/h.

Weitere Highlights sind die Brembo-Bremsanlage mit Sechs-Kolben-Sätteln auf 420-mm-Scheiben vorne, das MagneRide-Fahrwerk und die Line-Lock-Funktion zum einfachen Aufwärmen der Hinterräder im Stand.

Optisch ist der GT500 auf Anhieb als Oberhaupt seiner Zunft erkennbar – dank eines extrem bulligen Designs mit unter anderem seinem riesigen Lufteinlass an der Front, der Powerdome-Motorhaube, stark verbreiterten Radhäusern und einem Heckspoiler.

Unterstützt wird dies noch durch einen GT4-Heckflügel, einen modifizierten Diffusor, einen größeren Frontsplitter und 20-Zoll-Karbon-Felgen mit Semislick-Bereifung – wenn der Kunde das optionale Carbon Track Pack gewählt hat.

Dieses besitzt das auf den Bildern gezeigte Fahrzeug nicht, aber PEICHER US-Cars hat auch Exemplare mit dem Paket im Angebot. Eine hochwertige, GT500-spezifische Ausstattung weist natürlich auch das Interieur auf, unter anderem mit Recaro-Sportsitzen, einem 12-Zoll-Display hinter dem Lenkrad zur Darstellung der digitalen Armaturen, Zierleisten aus Aluminium oder Carbon und einer Bang & Olufsen-Soundanlage.

Ist das Carbon Track Pack an Bord, entfällt die Rückbank. Die Preise für den GT500 starten bei 109.990 Euro respektive 154.990 Euro für Modelle mit Carbon Track Pack. Für so ein außergewöhnliches Auto das der Nachbar sicher nicht vor dem Haus stehen hat, wohl ein fairer Preis. (Fotos: Peicher US Cars)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.