Dodge Challenger Tuning

Dodge Challenger Tuning

Anzeige

Zu den bekanntesten US-Kult-Autos gehört sicher der Dodge Challenger. Ein Dodge Challenger Tuning trifft also nicht auf taube Ohren. Die bekommt man eventuell aber dann, wenn man den 5.7-L V8 des Challenger mit einem nicht regelbaren Sportauspuff kombiniert.

Dodge Challenger Tuning
Dodge Challenger Tuning

Profis in Sachen Auspuffanlagen sind die Jungs und Mädels der Sportauspuffanlagen-Manufaktur NAP in Nordheim. Und genau die, haben sich gerade eines Dodge Challenger Tuning angenommen.

Das US Muscle Car ist bereits werksseitig mit einem Widebody-Kit ausgerüstet. Zum Dodge Challenger Tuning gehören zwingend aber auch noch einige Zubehörteile aus Carbon.

Dazu zählen ein Frontspoiler, Seitenschweller, ein Heckspoiler im angedeuteten Ducktail-Design sowie ein Heckeinsatz.

Letzterer umrahmt die beiden an Jet-Triebwerke erinnernden Doppelendrohre der NAP-Abgasanlage mit elektronischer Klappensteuerung.

Dodge Challenger Tuning – Sound gehört zum Tuning fürs Ohr

Dodge Challenger Tuning
Dodge Challenger Tuning

Die NAP Auspuffanlage für den Challenger kann säuseln oder böse Donnern. Ganz nach Einstellung. Der 5.7-L V8 in Verbindung mit dieser Zubehör-Auspuffanlage kann beides.

Im Rahmen der Kooperation „NAP exclusive by VOSSEN“ entstehen im Zusammenarbeit mit dem US-Edelhersteller die 22-zölligen Y-Speichen-Räder des Challengers. Die Felgen werden gewichtsoptimierend hergestellt und sind am Challenger mit Continental Sport Contact 6-Walzen der Größe 305/25R22 besohlt – und zwar rundum!

Trotz dieser gewaltigen Dimensionen blieb in den ausgestellten Challenger-Radhäuser noch Luft für eine Tieferlegung übrig.

Diese vollzog NAP Exclusive standesgemäß mittels eines Gewindefahrwerks, welches auf rund 40 Millimeter Absenkung justiert wurde. Hinter den Rädern leuchten die mächtigen Bremssättel des Muscle Cars, welche in Schwarz auf rotem Grund den NAP-Schriftzug tragen.

Dodge Challenger Tuning
Dodge Challenger Tuning auch im Innenraum

Ein echtes Highlight ist auch die Interieur-Veredelung des Coupés.

Nappaleder und Alcantara in einer Kombination aus Dunkelgrau und Beige wurden hier mit reichlich Carbon-Applikationen vereint.

Wer jetzt über die Veredelung / ein Dodge Challenger Tuning nachdenkt, der sollte die Profis nicht nur in Sachen Auspuff-Zubehöranlagen ruhig einmal besuchen.

Vielleicht wird ja mehr draus, als fetter Sound. Aber auch das wäre ja schon was. Wer weiß, wie lange man den noch genießen darf, im Land der Verbote…  (Fotos: NAP Performance)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.