Lamborghini Essenza SCV12

Lamborghini Essenza SCV12

Anzeige

Der Lamborghini Essenza SCV12 ist ein reinrassiger Rasierapparat für die Renne und wird vom stärksten, jemals von Lamborghini entwickelten V12-Motor mit über 830PS angetrieben.

Lamborghini Essenza SCV12
Lamborghini Essenza SCV12

Der V12-Motor liefert nicht zuletzt dank der dynamischen Aufladung bei hohen Geschwindigkeiten über 830 PS.

Die in Zusammenarbeit mit Capristo entwickelten Abgasendrohre verringern den Gegendruck und sorgen damit für eine höhere Leistung sowie einen unverkennbaren Motorsound.

Herr über die Motorleistung des Lamborghini Essenza SCV12 ist das brandneue 6-Gang-Getriebe X-trac, das quer an der Hinterachse verbaut und mit dem Hinterradantrieb gekoppelt ist, um Kompaktheit, strukturelle Kontinuität und größere Torsionssteifigkeit zu gewährleisten.

Lamborghini Essenza SCV12
Lamborghini Essenza SCV12

Das sensationelle Leistungsgewicht von 1,66 kg/PS wird dank neuem Monocoque-Rahmen aus Carbonfaser ohne Überrollkäfig aus Stahl erzielt.

Der Essenza SCV12 ist der erste GT, der die Sicherheitsstandards des FIA-Prototypenreglements erfüllt.

Für ein Höchstmaß an Agilität und Stabilität selbst auf anspruchsvollsten Strecken wurden kinematische Lösungen nach dem Vorbild der Rennprototypen eingesetzt, wie etwa die direkt am Getriebe verbaute Push-Rod Hinterradaufhängung.

Die speziellen Pirelli-Slickreifen auf Magneiumfelgen (19″ vorn / 20″ hinten), die mit Bremsscheiben und Bremssätteln von Brembo Motorsport ausgestattet sind, runden den Gesamteindruck ab.

 Aerodynamik des Lamborghini Essenza SCV12

Lamborghini Essenza SCV12
Lamborghini Essenza SCV12

Die Aerodynamik ist das Ergebnis der GT-Rennerfahrung von Lamborghini Squadra Corse und sorgt mit 1.200 kg bei 250 km/h für mehr Effizienz und Abtrieb als ein GT3-Fahrzeug.

Die Front ist mit dem für die Huracán Rennfahrzeuge typischen doppelten Lufteinlass mit Mittelrippe ausgestattet, der den vom Kühler kommenden warmen Luftstrom teilt und die kalte Luft zur Lufthutze in der Dachmitte leitet.

Ebenfalls an der Front des Lamborghini Essenza SCV12 stechen markante Splitter und Seitenelemente hervor.

An den Seiten sorgen vertikale Finnen an den Schwellern für einen optimierten Luftstrom zur Kühlung von Motor und Getriebe. Der große einstellbare Doppelprofil-Heckflügel rundet das Aerodynamikpaket ab.

Design des Lamborghini Essenza SCV12

Lamborghini Essenza SCV12
Lamborghini Essenza SCV12

Das Design des Lamborghini Essenza SCV12 entstammt der kreativen Feder des Lamborghini Centro Stile, das seit der Gründung von Squadra Corse alle Rennwagen aus Sant’Agata Bolognese designt hat. Der puristische Charakter des Fahrzeugs wird durch die lediglich aus drei Teilen aufgebaute Karosseriestruktur betont, die bei Bedarf einen raschen Austausch beim Boxenstopp gewährleisten soll.

Die exklusive Launch-Lackierung in Verde Selvans (Grün), Grigio Lynx (Grau), Nero Aldebaran Gloss (Schwarz) und Arancio California (Orange) wird von den Logos der Partner von Lamborghini Squadra Corse abgerundet: Pertamina, Pirelli und Roger Dubuis.

Lamborghini Essenza SCV12
Lamborghini Essenza SCV12

Die schnittigen und gleichzeitig sehnigen, dynamischen Linien vereinen die Faszination der Prototypen aus den 70er Jahren mit typischen Elementen der Lamborghini DNA wie der Sechseck-Geometrie, die an den Scheinwerfern, der Lufthutze am Dach und den Lüftungsgittern rund um das Lenkrad zu finden ist.

Unverkennbar auch das „Y“-Stilelement auf der Lackierung und im Innenraum, wo jedes einzelne Element im Zeichen von Leichtigkeit, Funktionalität und Design gestaltet ist: Armaturenbrett und Kombiinstrument liegen auf einem asymmetrischen Y-Trägerelement aus Carbon auf, das das Cockpit stilvoll umgibt und den Fahrer ins Zentrum eines noch nie da gewesenen Fahrerlebnisses rückt.

Das Multifunktionslenkrad mit Display wurde von den Lenkrädern der F1-Monoposti inspiriert, um ein Höchstmaß an Ergonomie und eine perfekte Haptik zu garantieren. Der spezielle OMP-Sitz mit FIA-Zulassung und Carbon-Rahmen bietet Komfort, Sicherheit und Stabilität. (Fotos: Lamborghini)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.