Ducati Diavel 1260 Lamborghini

Ducati Diavel 1260 Lamborghini

Die Ducati Diavel 1260 Lamborghini ist eines der schönsten Bikes die ich kenne. War ja auch nicht anders zu erwarten, wenn Ducati und ein Lamborghini Siàn FKP 37 miteinander ins Bett gehen. Dann kommt eben die Ducati Diavel 1260 Lamborghini dabei heraus. Hier treffen zwei der sportlichsten Fahrzeuge in perfekter Harmonie aufeinander.

Nun, was sind die weiteren Gemeinsamkeiten der Ducati Diavel 1260 Lamborghini und des Lamborghini außer, dass beide aus Italien stammen?

Ducati Diavel 1260 Lamborghini
Ducati Diavel 1260 Lamborghini

Nachdem wir uns am mattgrün der Italo-Racer satt gesehen haben, schauen wir einfach auf die Räder. Dann das Carbon am Auspuff und den Kotflügeln. Dies wird in Unmengen auch am Lambo verarbeitet.

Das Lambo-typische “Y-Design” findet sich eingestanzt auf der Sitzfläche der Ducati Diavel 1260 Lamborghini wieder.

Die Zahl “63” auf dem Bike steht für das Gründungsjahr von Lamborghini. Und wenn wir das mal zehn nehmen, kommt die Stückzahl heraus, auf die diese besondere Diavel limitiert ist. Genau 630 mal wird es die Diavel 1260 Lamborghini geben. Leider.

Das Lamborghini Emblem findet sich nicht nur rein äußerlich mehrfach auf dieser Ducati angebracht, sondern es erleuchtet auch auf dem farbigen Bildschirm beim Start der Lambo-Duc.

Diese Diavel ist ein “Drum” von einem Motorrad. Wie alle Diavel. Doch in der Lamborghini-Variante ist sie einfach nur ein Traum. Nach dem Preis darfst du nicht fragen, obwohl – günstiger als ein Lambo wird sie schon sein…

Ducati Diavel 1260 Lamborghini
Ducati Diavel 1260 Lamborghini

“Mit der Erschaffung einer Diavel, die vom Siàn inspiriert wurde, feiern wir die Werte, die wir mit Lamborghini teilen: Wir sind Italiener, wir sind sportlich und der Aspekt Design ist ein unverwechselbares Element das bei all unseren Kreationen im Fokus steht”, sagt Andrea Ferraresi, Direktor des Centro Stile Ducati.

“Die Lamborghini Diavel 1260 wurde in derselben Stilrichtung entworfen, die auch den Supersportwagen auszeichnet, deshalb wurden die Elemente, die die Diavel am meisten charakterisieren, neugestaltet.

So sind zum Beispiel die Felgen, eine grundlegende Komponente für ein Motorrad wie die Diavel, geschmiedet. Die gesamte Karosserie wurde aus Kohlefaser gefertigt, einem sehr wertigen und leichten Material. Das Ergebnis ist ein Motorrad mit einer imposanten Wirkung, ein wahres Sammlerstück und Design Statement, was das Fahrverhalten angeht eine 100%ige Diavel”.

Sämtliche Details des Motorrads, die das Centro Stile Ducati speziell für dieses Projekt neu entworfen hat, sind alle aus Karbonfaser gefertigt. Neben den bereits erwähnten Kühlerabdeckungen und Lufteinlässen sind auch die Schalldämpferabdeckung, der Spoiler, die Tankabdeckung, die Sitzabdeckung, die vorderen und hinteren Kotflügel, die Cockpit-Abdeckung sowie der Scheinwerferrahmen aus Kohlefaser gefertigt.

Eigentümer der Ducati Diavel 1260 Lamborghini erhalten die Möglichkeit, einen exklusiven Helm mit speziell auf das Modell abgestimmten Grafiken zu erwerben, designed vom Centro Stile Ducati.

Das Herzstück der Ducati Diavel 1260 Lamborghini

Ducati Diavel 1260 Lamborghini
Ducati Diavel 1260 Lamborghini

Das Herzstück der Ducati Diavel 1260 Lamborghini ist der 1262 ccm große Ducati Testastretta DVT mit variabler Zeitsteuerung.

Dieser Euro 5 homologierte Motor leistet 162 PS bei 9.500 U/min und 129 Nm (13,2 kgm) bei 7.500 U/min mit einer flachen Drehmomentkurve schon ab mittleren bis tiefen Drehzahlen, was stets ein kraftvolles und energisches Ansprechverhalten garantiert.

Einige Hauptmerkmale der Lamborghini Diavel 1260 sind die typische “Power-Cruiser”-Fahrposition und die Ergonomie der Diavel, zusammen mit dem exponierten Stahlrohr-Gitterrohrrahmen, dem 240 mm breiten Hinterreifen, der Einarmschwinge aus Aluminium und den Öhlins-Federungen vorne und hinten.

Das Fahrwerk garantiert ein hohes Maß an Handling und Schräglage, aber auch einen ausgezeichneten Komfort.

Hochentwickelte Elektronik gewährleistet sowohl hohe Leistung als auch maximale Sicherheit. Die 6-achsige Inertial Measurement Unit (6D IMU)-Plattform von Bosch ist in der Lage, Geschwindigkeit und Beschleunigung des Motorrads sofort zu erfassen und ermöglicht die Bedienung vieler Assistenzsysteme, mit denen die Diavel 1260 Lamborghini ausgestattet ist.

Das Elektronikpaket umfasst Bosch Cornering ABS EVO, Ducati Traction Control EVO (DTC), Ducati Wheelie Control EVO (DWC), Ducati Power Launch EVO (DPL) und Cruise Control (Tempomat).

Die Detailtreue dieses Modells zeigt sich bereits in der Startphase, wenn beim Einschalten die Logos der beiden Marken auf dem dem TFT-Bildschirm erscheinen, begleitet von der Silhouette der Diavel Lamborghini.

Anzeige

Die Ducati Diavel 1260 Lamborghini ergänzt die Produktfamilie mit Euro-5-Zulassung. Die Diavel 1260 mit der neuen Homologation gibt es ist in der Farbe Dark Stealth und die 1260 S in den Farben Rot und Schwarz. (Fotos: Ducati)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.