Ducati Monster 2021

Vorstellung Ducati Monster 2021

Die Ducati Monster 2021 rollt demnächst und pünkktlich zum Biker-Saisonstart zu den Händlern. Zeit also, die Italienerin einmal vorzustellen.

Das Herz der sportlichen Monster ist ihr 937 ccm L-Twin Testastretta 11° Motor. Seine maximale Leistung beträgt 111 PS bei 9.250 U/min und das maximale Drehmoment von 93 Nm liegt bereits bei 6.500 U/min an.

Ducati Monster Plus
Ducati Monster Plus

Dank des im Vergleich zur 821-ccm-Version spürbar vergrößerten Hubraums hat sich das Drehmoment über das gesamte Drehzahlband verbessert, insbesondere im mittleren und unteren Drehzahlbereich, der auf der Straße und in Kurven am häufigsten genutzt wird.

Der Motor der Ducati Monster 2021 dürfte also für ausreichend Fahrspaß sorgen, auch dank des neuen Getriebes und des serienmäßigen Ducati Quick Shift Up/Down für kupplungsfreie, superschnelle Gangwechsel.

Hilfsrahmen, Felgen, Schwinge – und vor allem der Hauptrahmen, der jetzt aus Aluminium besteht und den Motor als tragende Komponente integriert, wurden komplett überarbeitet, Gewicht eingespart.

Konzeptionell entspricht diese Konstruktion der Panigale V4 und bedeutet eine Gewichtsreduzierung von 4,5 kg beziehungsweise rund 60 Prozent gegenüber dem bisherigen Gitterrohrrahmen.

Das neue Fahrwerk und der jetzt 2,6 kg leichtere Motor haben das Trockengewicht der Monster auf nur 166 kg gesenkt (fast 20 kg weniger als die Monster 821), was bei der neuen Ducati Monster 2021 für ein noch besseres Handling sorgen dürfte.

Besser auch in den Details – Ducati Monster 2021

Dank der sehr schmalen Seitenkonturen können die meisten Fahrer wohl beide Füße im Stand locker auf den Boden bringen. Die Sitzhöhe beträgt jetzt standardmäßig 820 mm. Mittels einer flacheren Sitzbank aus dem Zubehör und einem speziellen Feder-Kit kann die Sitzhöhe auf bis zu 775 mm reduziert werden.

Die Ergonomie der Ducati Monster 2021 wurde im Vergleich zur Monster 821 noch einmal deutlich verbessert. Die Sitzbank rückt näher an den Lenker. Dadurch nimmt der Fahrer eine aufrechtere Position ein und die Handgelenke werden weniger belastet.

Auch die neu positionierten Fußrasten begünstigen die bequemere Fahrposition. Der Lenkeinschlag wurde auf 36 Grad vergrößert (ganze 7° mehr als bei der 821), um Fahrmanöver zu erleichtern und maximale Wendigkeit auch bei niedrigen Geschwindigkeiten und im städtischen Umfeld zu gewährleisten.

Die serienmäßige elektronische Ausstattung umfasst unter anderem Kurven-ABS, Ducati Traction Control (DTC) und Ducati Wheelie Control (DWC), allesamt mehrfach einstellbar. Eine Launch Control soll blitzschnelle Starts ermöglichen.

Ducati Monster Plus
Ducati Monster Plus

Zur Serienausstattung gehören unter anderem die hydraulisch betätige Anti-Hopping-Kupplung, radiale Brems- und Kupplungspumpen sowie einstellbare Hebel für Vorderradbremse und Kupplung.

Die Ducati Monster 2021 ist mit drei Riding Modes (Sport, Urban, Touring) ausgestattet, mit denen der Fahrer den Charakter des Motorrads je nach Laune und Bedarf individuell anpassen kann. Die Gasannahme erfolgt dank der Smart Power Modes sehr kontrolliert.

Im ersten und zweiten Gang (Urban und Touring) beziehungsweise nur im ersten Gang (Sport) passen sie das Drehmoment spezifisch an und erleichtern so das Fahren. Sämtliche Einstellungen lassen sich über die Bedienelemente am Lenker und das 4,3″ TFT-Farbdisplay bequem steuern.

Über das Ducati Multimedia System (DMS) kann das Smartphone via Bluetooth mit dem Motorrad gekoppelt werden.

Cooles Feature: eine USB-Schnittstelle unter der Sitzbank versorgt mobile Geräte während der Fahrt bei Bedarf mit Strom.

Für die neue Generation hat Ducati exklusive Aufkleber und Grafik-Kits entwickelt, die die Formen der Monster aufwerten.

Ducati Kunden können ihr Motorrad damit individualisieren. Auf der Ducati-Website gibt es einen Bike-Konfigurator, mit dem man sämtliche Individualisierungs-Möglichkeiten durchspielen kann.

Die neue Ducati Monster 2021 gibt es in den Farben Ducati Red und Dark Stealth mit schwarzen Rädern sowie in Aviator Grey mit roten GP-Rädern.

Anzeige

Wer möchte, der kann auch in den gleichen Farbgebungen die Monster Plus ordern, die mit serienmäßiger Frontverkleidung und Soziussitzabdeckung zum Händler kommt. (Fotos: Ducati)