BMW M3 und M4 Tuning

BMW M3 und M4 Tuning

BMW M3 und M4 Tuning. Wer braucht das? Niemand. Denn BMW M3 und M4 der aktuellen Generation G8x sind bereits von Hause aus die Hochleistungssportler der Mittelklasse. Doch die M-Topmodelle sind schon immer die Lieblinge der Performance- und Tuning-Branche – schließlich war und ist schon der Vorgänger F8x neben dem M einer der absoluten Stars der Szene, nicht zuletzt dank besonderer Modellvarianten wie CS und GTS.

BMW M3 und M4 Tuning
BMW M3 und M4 Tuning

Bei Tuner G-Power wird eine optimierte Motorsteuersoftware aufgespielt (ohne Chipbox), damit liefert der BMW dann 600 PS.

Darüber rangiert die Variante mit Software GP-650 und DEEPTONE-Abgasanlage; diese Kombination entlockt dem Biturbo-Sechszylinder 650 PS.

Anzeige

Vorläufige Spitze ist die 700-PS-Ausbaustufe, in welcher die Software GP-700 mit Sport-Downpipes und der DEEPTONE-Abgasanlage zum Einsatz kommt. Als neue Höchstgeschwindigkeit sind mit den G-POWER-Leistungssteigerungen bis zu 333 km/h möglich.

BMW M3 und M4 Tuning
BMW M3 und M4 Tuning

Die Kennfelder der G-POWER-Softwares werden auf dem Leistungsprüfstand fahrzeugspezifisch abgestimmt und an das konkrete Triebwerk  angepasst.

Dies ermöglicht gegenüber einer zusätzlichen Tuningbox eine deutlich passgenauere und individuellere Leistungssteigerung.

Eine noch stärkere Leistungsstufe mit etwa 750-800 PS durch Einsatz der Upgrade-Turbolader GP-800 befindet sich ferner ebenfalls in der Entwicklung.

Zur optischen Veredlung bietet G-POWER für den neuen M4 respektive M3 die Schmiederadsätze HURRICANE RR und HURRICANE RS an – wahlweise in vorne 20 und hinten 21 Zoll mit Bereifung in 285/30ZR20 und 295/25ZR21 oder rundum in 21 Zoll mit 255/30er und 305/25er Pneus. Die letztgenannte Option mit rundum 21 Zoll ist dabei nur in Verbindung mit dem G-POWER Gewindefahrwerk V4 erhältlich.

Das ermöglicht eine variable Tieferlegung zwischen 15 und 40 Millimetern sowie eine Härteverstellung in Zug- und Druckstufe. Zudem werden ab Anfang 2022 auch für den M4 / M3 die G-POWER VENTURI-Carbon-Fronthaube sowie der GP-DYNAMIC-Heckflügel erhältlich sein.

Die Haube verbessert soll die Be- und Entlüftung des Motorraums verbessern. Der ebenfalls aus Carbon gefertigte Spoiler erhöht zudem den Anpressdruck an der Hinterachse.

Anzeige

Bei Leistungswerten im Bereich von 700 PS sicher nicht schlecht zumal, wenn der Kunde den heckgetriebenen M4 / M3 gewählt hat. (Fotos: G-Power)