Neue Boxer bei Peugeot

Anzeige

neue boxer bei peugeot. foto: autodino/peugeot

Gibts was auf die Schnauze?
Peugeot heuert neue Boxer an!

Nee. Die wollen doch nur einsacken. Das Gepäck, die Bierkästen, die Wohnzimmer-schränke, Klos, Bidets, Duschkabinen…
Der ab 22.050 Euro (zzgl. MwSt.) erhältliche Boxer Kastenwagen L1H1 330 HDi 100 (74 kW/101 PS) bietet mit nunmehr 36 verschiedenen Versionen für jeden Einbrecher etwas. Unter anderem ergänzt der auf größtmögliches Volumen optimierte Kastenwagen L4H3 mit 17 Kubikmeter Laderaum das Angebot. Dieser ist jetzt als 3,5-Tonner mit einem 88 kW (120 PS) starken 2,0-Liter HDi-Motor erhältlich. Neu ist auch der Kastenwagen mit langem Radstand und Hochdach (L3H2) mit vier Tonnen Gesamtgewicht. Diese Version erreicht im Boxer Kastenwagen-Programm die höchste Nutzlast.

Erweitert wurde auch das Angebot an Fahrgestellen und Pritschenwagen auf Basis des Boxer. Hier haben die Einpacker nun die Auswahl aus 35 verschiedenen Modellversionen. Neu ist unter anderem der Pritschenwagen mit Überhang (L4), der besonders praktische Ladelängen bietet. Der Pritschenwagen ist in der Version 330 L1 mit 2,2-Liter-Motor und 74 kW (101 PS) ab 22.050 Euro (zzgl. MwSt.) erhältlich, das Boxer-Fahrgestell in der Version 435 L3 mit 88 kW (120 PS)-Motor ab 25.350 Euro. (we)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.