Kia steigt in den USA in den Motorsport ein


Mit dem Kia Forte Koup bestreitet Kia im nächsten Jhr die Rennwagenserie GRAND-AM KONI Sports Car Challenge. Kia/auto-reporter.net

Andere steigen aus KIA steigt ein

Der südkoreanische Autohersteller Kia steigt in den USA im nächsten Jahr in den Motorsport ein und wird mit dem auf einem Serienmodell basierenden Kia Forte Koup – in Deutschland heißt der Kompaktwagen „Cerato“ – an der in den Staaten populären GRAN-AM KONI Sports Car Challenge teilnehmen. Partner von Kia ist das amerikanische Motorsport-Unternehmen Kinetic Group, das über eine große Erfahrung u.a. in der NASCAR-Serie, der Indy Racing League und der American Le Mans Serie verfügt…

Kia wird mit zwei Fahrzeugen in der Street-Tuner-Klasse (ST) antreten, in der Fahrzeuge starten dürfen, die auf Serienmodellen basieren. Durch Beschränkungen bei Gewicht und Lufteinlässen hält sich der Aufbau der Rennfahrzeuge in finanziell vertretbarem Rahmen. (auto-reporter.net/hhg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.