Maserati GranTurismo MC Stradale schlägt die Stunde

Anzeige


Vom 5. bis 7. November 2010 feiert der Maserati GranTurismo MC Stradale seine Deutschlandpremiere. Foto: Maserati/Auto-Reporter.NET

Ein besonderes Auto verlangt auch nach einem besonderen Rahmen. So soll es sein, haben sich wohl die Verantwortlichen für würdige Auftritte bei Maserati gedacht und die MUNICHTIME, eine der wichtigsten Uhrenausstellungen in Deutschland, als würdigen Rahmen für die Markteinführung des neuen Maserati GranTurismo MC Stradale gewählt. So kommt es, dass sich der schnellste jemals von Maserati auf die Räder gestellte Seriensportwagen im Umfeld exklusiver und hoch feiner Armbanduhren präsentiert….

Welche Rolle spielt Zeit für den neuen Maserati GranTurismo MC Stradale, möchte man angesichts der Zeitmesser im Umfeld der Präsentation wissen. „Eine wichtige“, beteuert die Marke. Und es sind vor allem die Sekunden, auf die man Wert legt. Gerade einmal 4,6 von ihnen vergehen, bis das Coupé aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigt hat. Für noch mehr Beachtung sorgt sein Bezug zu den Stunden, sprich für die Kilometer, die der Stradale in einer solchen Einheit abwickelt. Mit seiner Höchstgeschwindigkeit von 301 km/h ist er der schnellste Maserati aus Serienfertigung aller Zeiten und der erste, der die 300-km/h-Marke durchbricht.
Zeit ist aber auch bei seinem Deutschlanddebüt ein wichtiger Faktor: Nur einen Monat nach seiner Weltpremiere auf dem Pariser Autosalon Anfang Oktober präsentiert sich der GranTurismo MC Stradale vom 5. bis 7. November 2010 auf der MUNICHTIME in München den deutschen Kunden und Fans von Maserati.

Maseratis neues Spitzenmodell GranTurismo ist direkt aus dem Rennsport abgeleitet und kombiniert, ganz motorsporttypisch, die Komponenten mehr Leistung und weniger Gewicht. So besitzt der Zweisitzer einen 4,7-Liter-V8-Motor mit 330 kW (457 PS) und einem maximalen Drehmoment von 510 Newtonmetern. Gleichzeitig konnte das Fahrzeuggewicht im Vergleich zum GranTurismo S um 100 Kilogramm gesenkt werden. Weitere Merkmale sind das MC-Race-Shift-Getriebe, das Gangwechsel in 60 Millisekunden ermöglicht, sowie ein spezielles, auf Knopfdruck aktivierbares Renn-Setup. Das sei, wie Maserati betont, ein unverkennbares Indiz für die Wurzeln des GranTurismo MC Stradale. Die Auslieferung des Supersportwagens beginnt im Februar 2011.

Zur MUNICHTIME: Sie ist innerhalb kürzester Zeit ein Muss für Uhrenliebhaber in Deutschland geworden. Bei keiner anderen vergleichbaren Veranstaltung sind so viele renommierte Uhrenmarken gleichzeitig vertreten. Auf der 1.400 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche im Hotel Bayerischer Hof sind uhrmacherische Kostbarkeiten, Raritäten und Innovationen vertreten, die einen repräsentativen Querschnitt durch das Segment der Luxusuhren geben. Die Ausstellung ist täglich ab 10 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. (Auto-Reporter.NET/arie)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.